9  

Karlsruhe A5: Betrunkener Lkw-Fahrer prallt durch Leitplanke

Am Freitagabend gegen 19.30 Uhr befuhr ein 59-jähriger Führer eines Sattelzuges die A5 zwischen der Anschlussstelle Ettlingen und dem Autobahndreieck Karlsruhe in Richtung Norden. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann aus Sachsen vermutlich aufgrund des genossenen Alkohols nicht mehr in der Lage sein Fahrzeug sicher zu führen, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach mit seinem Sattelzug an der Unfallstelle die Leitplanken.

Die Zugmaschine samt Sattelauflieger kam im angrenzenden weichen Erdreich zum Stillstand. Durch die Beschädigungen am Führerhaus konnte der alleinbeteiligte Fahrer nicht ohne fremde Hilfe aussteigen. Durch die Rettungskräfte musste die Tür aufgehebelt und der leicht verletzte Kraftfahrer geborgen werden. Er wurde anschließend zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Kilometer Rückstau

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme durch Beamte des Autobahnpolizeireviers Karlsruhe wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt. Durch die Sperrung bildete sich zeitweise ein Rückstau von etwa zwei Kilometern. Die Bergung des Sattelzuges und Räumung der Unfallstelle dauerte bis gegen 22.15 Uhr an.

Die Beamten stellten während der Unfallaufnahme in der Atemluft des Kraftfahrers deutlichen Alkoholgeruch fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein des Unfallverursachers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einbehalten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (9)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!