Sulzfeld 25-jähriger Mann nach Frontalzusammenstoß bei Bretten tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt nach Angaben der Polizei ein 25-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw am frühen Samstagmorgen auf der B293 bei Sulzfeld. Der junge Mann fuhr um 6.20 Uhr mit seinem Pkw auf der B293 von Eppingen in Richtung Bretten.

Zwischen den Abfahrten Rohrbach und Sulzfeld kam er aus bislang unbekannten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegen kommenden Lkw eines 49-jährigen Fahrzeugführers kollidierte.

Der Pkw-Fahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Lkw geriet durch den Aufprall mit den rechten Rädern zunächst in den Grünstreifen, schleuderte in der Folge durch Gegenlenken nach links über die gesamte Fahrbahn, durchbrach die Leitplanke, stürzte eine etwa vier Meter tiefe Böschung hinab und kam auf einem Feldweg zur Endlage. Der Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 60.000 Euro geschätzt. Zur Bergung und Erstversorgung der Unfallbeteiligten waren die Freiwillige Feuerwehr Eppingen mit 30 Mann sowie das DRK mit einem Rettungsfahrzeug und einem Notarzt vor Ort. Die B 293 musste bis in den Nachmittag hinein voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es kam zu keinen nennenswerten Beeinträchtigungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!