Karlsruhe

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
19.06.2012 07:29
 
Schrift: 

160.000 Euro veruntreut? Ermittlungen gegen Ex-KSC-Torjäger Arno Glesius [116]

Karlsruhe (feb) - Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ermittelt wegen des Anfangsverdachts der Untreue und Betrugs gegen einen Mitarbeiter der Unfallkasse Baden-Württemberg. Das bestätigte Rainer Bogs, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Dienstag gegenüber ka-news. Bei dem Angeklagten soll es sich um den ehemaligen KSC-Torjäger Arno Glesius handeln. Glesius soll 160.000 Euro von seinem Arbeitgeber abgezwackt haben, berichtete die SportBild vergangene Woche. Die Unfallkasse hat nun Strafanzeige gegen Glesius gestellt.
/region/karlsruhe/160-000-Euro-veruntreut-Ermittlungen-gegen-Ex-KSC-Torjaeger-Arno-Glesius;art6066,901606,B?bn=889832
Arno Glesius
zum Bilddetail
Arno Glesius soll 160 000 Euro veruntreut haben. Foto: Uli Deck
Foto:

Die Kripo Karlsruhe habe die Ermittlungen übernommen, so Bogs weiter. Glesius, der bei der Unfallkasse Baden-Württemberg in Karlsruhe im Beschaffungswesen für Büromaterialien angestellt war, soll "in erheblichen Umfang" Mittel abgezwackt haben.

160.000 Euro: Unfallkasse stellt Strafanzeige

Nach Ungereimtheiten bei Bestellungen und Rechnungsfreigaben, die bei internen Kontrollen aufgetaucht sein sollen, stellte die Unfallkasse Strafanzeige gegen Glesius. "Für die Rechnungsfreigaben soll es keinen realen Wareneingang gegeben haben", so Bogs weiter. Nach den Medienberichten habe der ehemalige KSC-Spieler elf Jahre bei der Unfallkasse in Karlsruhe gearbeitet. Nach der Anzeige wurde Glesius von der Arbeit freigestellt.

Wie Bogs bestätigte, drohen in solchen Fällen Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahre oder eine Geldstrafe, bei besonders schweren Fällen sogar bis zu zehn Jahre. "Wie in jedem Fall gilt hier aber natürlich auch erstmal die Unschuldsvermutung. Bisher gibt es nur den Anfangsverdacht, weshalb die Ermittlungen aufgenommen wurden."

Glesius schnürrte zwischen 1986 und 1992 die Fußballschuhe für den Karlsruher SC und bestritt über 100 Spiele für die Blau-Weißen in der 1. und 2. Bundesliga und schoss 35 Tore. Im November 2009 wählten ihn die Mitglieder ins Präsidium des KSC. Nach nicht einmal einem Jahr, im September 2010, erklärte Glesius bei einer Mitgliederversammlung seinen Rücktritt und kam damit der Abwahl durch die Mitglieder zuvor.

Aktualisierung / Korrektur:

Wir haben einen Fehler im letzten Absatz des Artikels korrigiert. Glesius ist nicht an der Seite von Paul Metzger in das KSC-Präsidium gewählt worden, wie es in der ursprünglichen Fassung hieß. Die erste Mitgliederversammlung am 30. September 2009, bei der Paul Metzger zum Präsidenten gewählt wurde, war aufgrund der fortgeschrittenen Zeit nach der Wahl Metzgers abgebrochen worden. Glesius war bei einer weiteren Mitgliederversammlung des KSC am 6. November 2009 zum Vizepräsidenten gewählt worden.

Mehr zu: Ticker "Karlsruher SC" "Arno Glesius" KSC Ermittlungen Betrug



Kommentare [116]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (973 Beiträge) | 21.06.2012 22:01
    Bewerten: (0)
    Skandal?
    Ja - aber der Skandal ist der erbärmliche Journalismus hier.
    Es gibt ein Ermittlunsgverfahren (nicht mal eine Ankalge bis jetzt!) das wird hier breit getreten?? Unglaublich! Und was passiert, wenn keine Klage erhoben wird bzw. sich ergibt, dass Herr Glesius unschuldig ist?
    Wo können wir dann die sicher ganz kleingedruckte und versteckte Richtigstellung finden?
    allein schon, wie das hier abläuft, wünsche ich mir, dass sich die Unschuild heraus stellt und dieser Journalismus der aller untersten Stufe hier mal richtig Schadenersatz zahlen muss.
    Einfach nur krank und um 30 Klasssen tiefer als die schlimmsten Boulevardblätter - Menschenverachtend und unseriös wie es schlimmer nicht mehr gehen kann!!
  • (6115 Beiträge) | 22.06.2012 03:48
    Bewerten: (0)
    In einer regionalen Tageszeitung war vor einigen Tagen zu lesen, dass Herr Glesius vor das Abeitsgericht ging und um einen Abfindung kämpfen wollte. Leider habe ich das nur vage in Erinnerung und könnte jetzt nicht genau wiedergeben was dort stand. Gedacht habe ich jedenfalls: der wird, sich egal was war, zu wehren wissen. Also wird er sich, wenn sich die Unschuld herausstellen sollte, ganz bestimmt selbst medial hervortun.
    Gestern wurde übrigens ein Polizist zu einer Bewährungsstrafe von einigen Monaten verurteilt. Seine Tat bestand darin Geldscheine in Geschäften zur angeblichen Überprüfung auf Falschgeld einzusammeln und das Geld dann selbst zu verbrauchen. Darüber wurde auch nicht berichtet.
  • (6444 Beiträge) | 20.06.2012 11:54
    Bewerten: (0)
    @ ka-news
    ein Bericht zum Tod unserer Torwart-Legende Rudi Fischer wäre m.E. durchaus auch angebracht.

    Gerade wir älteren KSC-Anhänger haben sogar noch so viel Erinnerungsvermögen, dass wir sein Andenken hoch halten !
  • (142 Beiträge) | 20.06.2012 07:51
    Bewerten: (0)
    Titelfoto
    liebe Redakteure von KA News, warum ist ein Foto von Arno G mit Metzger hier zu sehen ? Hört doch endlich mal auf......

    Bild Zeitung Nivea !
  • (3662 Beiträge) | 20.06.2012 08:04
    Bewerten: (0)
    Glückwunsch ...
    zu diesem Kommentar.

    Verrat mir mal bitte, wo auf dem Foto zu diesem Bericht Metzger abgebildet ist, das würde mich brennend interessieren.
  • (6115 Beiträge) | 20.06.2012 08:53
    Bewerten: (0)
    :)
    Er hat eben seinen Cache so eingestellt, dass noch die Seite von gestern geladen wird. grinsen
    Aber man kann jetzt ruhig noch fünfzig Posts zum Thema Foto bringen. Irgendwann hat es denn jeder gemerkt, dass jetziges Bild und Bild von gestern nicht identisch sind.

    Was du schreibst klingt allerdings so, als wenn jemand einfach mal was behauptet, obwohl es tatsächlich sein kann, dass ER das alte Bild noch sieht.
  • (3662 Beiträge) | 20.06.2012 09:23
    Bewerten: (0)
    Mir ging es doch nur darum, ...
    daß Ihr auch ins "Brettener Eck" gehen solltet, um ihn zu sehen. Der Bier-Pro-Kopf-Verbrauch muß wieder steigen, also strengt Euch alle miteinander an, meine Damen und Herren, liebe Radsportfreunde.

    ;-)
  • (6444 Beiträge) | 20.06.2012 10:43
    Bewerten: (0)
    was haben Jan Ullrich und Rudi Altig gemeinsam?
    die gleichen Vokale in ihren Namen!

    :-)

    Der mußte jetzt sein, liebe Drais-Jünger.
  • (142 Beiträge) | 20.06.2012 08:49
    Bewerten: (0)
    Guri...
    • Bild geändert.
    • Hey, wo ist denn der Paule geblieben ????
    .....Paule ??? Pauuuuleeeeeee ??????.......

    der sitzt gerade im "Brettener Eck", vielleicht singt er heute abend noch

    Du hast doch das falsche "Foto" gestern auch schon kommentiert !

    Dasmein text erst heute kam liegt wohl an einem server etc....
  • (1985 Beiträge) | 19.06.2012 23:44
    Bewerten: (0)
    Glesius Torjäger zu nennen ist auch hart
    aber es waren coole zeiten mit Harforth, Gunter Metz und Co
  • (9 Beiträge) | 19.06.2012 20:49
    Bewerten: (0)
    arno
    er könnte ja wieder bauträger werden wenn die versicherung ihn nicht mehr will haha- ach das war er ja schon ging auch in die hose ?. es wird sich schon was finden für ihn oder? nicht in karlsruhe oder? er könnte ja zu harfort nach ellmau in kitzbühl gehen oder? mk sucht ja noch einen oder haha
  • (9 Beiträge) | 19.06.2012 20:16
    Bewerten: (0)
    arno
    was hat hauer mit der sache zu tun?
    was sagt seine frau simone dazu?
    was sagt sein schwager bernd fuhr dazu?
    was sagt sein ex freund michael steidel dazu?
    was sagt herr leyerle dazu -schwiegervater ex verwaltungsrat?
    was sagt der vorstand dazu?
    arno hat in karlsruhe fertig egal wie das urteil ausfällt gell
  • (1160 Beiträge) | 19.06.2012 19:02
    Bewerten: (0)
    Aha, zunächst gilt also die
    Unschuldsvermutung,- nur seltsam, daß solche Nachrichten genau das Gegenteil da draußen bewirken. Also mir hätte es gereicht, wenn man darüber erst nach einer etwaigen Verurteilung berichtet hätte.
  • (572 Beiträge) | 19.06.2012 19:38
    Bewerten: (0)
    Einziger Kommentar
    Das ist auf 5 Seiten der erste vernünftige Kommentar, den ich hier zu der Geschichte gelesen habe. Aber bei einigen Konsorten erwartet man auch nichts mehr Vernünftiges.
  • (973 Beiträge) | 21.06.2012 22:07
    Bewerten: (0)
    GENAU und danke - für ein bißchen Vernunft auf 6 Seiten von widerlichem Müll
    saudumme Hetze wegen eines Ermittllungsverfahrens?
    Der Pöbel hat mal wieder ein Opfer. Das ist nichts anderes als die Hexenverbrennung im Mittelalter.
    Der Abschaum der Menschheit erlaubt sich hier über andere zu urteilen!
    PFUI TEUFEL!
  • (3662 Beiträge) | 19.06.2012 17:06
    Bewerten: (0)
    Genau, ...
    der sitzt gerade im "Brettener Eck", vielleicht singt er heute abend noch. zwinkern
  • (3662 Beiträge) | 19.06.2012 17:09
    Bewerten: (0)
    Sollte ...
    unter die Gastronomie-Diskussion zwischem dem Veteran und dem Gespenst.
  • (6444 Beiträge) | 19.06.2012 17:59
    Bewerten: (0)
    ach, wenn er zur Singstunde geht,
    muß er ohnehin vorher gut "ölen".

    grinsen
  • (61 Beiträge) | 19.06.2012 16:58
    Bewerten: (0)
    Zwielichtig ?
    kennst Du ihn näher oder wie kommst Du dazu ? KLingt so bissl nach ..."ich habs scho immer gwusst"-Gelaber. Abwarten auf Ermittlungsergebnisse. wenn er was verbockt hat, muss er dafür gradestehen und dem Rest ... wer frei von Sünde ist, werfe den ersten Stein ... wozu haben wir eigentlich einen Rechtsstaat ?
  • (1271 Beiträge) | 19.06.2012 18:37
    Bewerten: (0)
    Rechtsstaat?
    Ich lach' mich schlapp: Das Arbeitsgericht hat gerade eben zwei Mitarbeiter unserer Firma von Tätern zu Opfern gemacht! Dürfen klauen und lügen bis sich die Balken biegen und der Arbeitgeber soll dafür noch blechen, weil ja eine Kündigung sozial ungerechtfertigt ist.

Seite : 1 2 3 4 5 6 (6 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 
Anzeige
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige