5  

Malsch Hoher Besuch: Nils Schmid schaut in Malsch vorbei

Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid besuchte am Mittwoch auf Einladung von Bürgermeister Elmar Himmel die Gemeinde Malsch, um die Sanierungsmaßnahme "Ortsmitte Malsch" zu besichtigen. Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft stellte hierfür zusätzlich 550.000 Euro Landesfinanzhilfe zur Verfügung.

"Mit Hilfe des Landes schafft die Gemeinde eine neue funktionsfähige Ortsmitte: Malsch ist damit eine gute Adresse für Wohnen, Einzelhandel und Kultur geworden", sagte Minister Schmid bei seinem Rundgang durch das Sanierungsgebiet.

5,64 Millionen flossen seit 1984 nach Malsch

Schmid besichtigte auch die denkmalgeschützte Hofanlage Kreuzstraße 15 mit ihrer funktionsbereiten alten Schmiede, die als Heimatmuseum und Kulturzentrum erhalten werden soll. "Ich bin überzeugt, dass die Gemeinde ein tragfähiges Nutzungskonzept dafür finden wird", betonte er. Das Land werde die Gemeinde darin unterstützen, dieses Kleinod zu erhalten und auch die begonnene Ortskernsanierung mit Landeshilfe zu Ende zu bringen. Im Programmjahr 2012 der Städtebauförderung soll mit dem Umbau der denkmalgeschützten Hofanlage "Kreuzstraße 15" mit der "Alten Schmiede" zum Heimatmuseum und Kulturzentrum begonnen werden.

Malsch wurde seit 1984 mit rund 5,64 Millionen Euro in den Programmen der städtebaulichen Erneuerung gefördert. Zurzeit wird die städtebauliche Erneuerungsmaßnahme "Ortsmitte Malsch" durchgeführt, hierfür stehen noch rund 573.000 Euro zur Verfügung. Seit der Aufnahme in das Landessanierungsprogramm im Jahr 2007 wurden insgesamt 1,508 Millionen Euro bewilligt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!