73  

Bruchsal Gewaltsamer Streit zwischen Türken und Kurden - mehrere Verletzte

Bei einer Auseinandersetzung zwischen kurdischen Versammlungsteilnehmern und türkischen Staatsbürgern in einem kurdischen Vereinsheim in Bruchsal wurden am späten Mittwochabend mehrere Personen verletzt - darunter auch fünf Polizisten. Das berichtet die Polizei Karlsruhe.

In der Zeit vom 2. bis 7. September findet ein Aufzug der Kurdischen Jugend von Straßburg nach Mannheim statt. Am Mittwoch, 5. September, wurde von den Teilnehmern die Strecke Karlsruhe bis Bruchsal ab 9.55 Uhr zurückgelegt. Der Marsch traf laut Polizei ohne nennenswerte Vorkommnisse gegen 19.50 Uhr in Bruchsal ein.

Fünf Polizeibeamte verletzt

Hier begaben sich die Teilnehmer des Marsches laut Polizei in ein kurdische Vereinsheim. Um 21.15 Uhr stellten Polizeibeamte fest, dass sechs bis sieben Fahrzeuge - jeweils besetzt mit zwei bis vier türkischen Staatsbürgern - bei dem kurdischen Vereinsheim vorfuhren und die Kurden durch zeigen der türkischen Nationalfahne und verbale Äußerungen provozierten.

Daraufhin kam es sofort zu tätlichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppen, in deren Verlauf die kurdische Gruppe mit Gegenständen auf die Fahrzeuge der andere Gruppe warf. Die eingreifenden Polizeibeamten wurden durch die Wurfgegenstände ebenfalls getroffen, so dass nach einem ersten Überblick zwei Frauen der verfeindeten Gruppen und fünf Polizeibeamte verletzt wurden. Durch weitere Polizeikräfte konnte die Lage beruhigt werden. Die Schutzmaßnahmen an dem kurdischen Vereinsheim wurden nach Polizeiangaben die ganze Nacht aufrechterhalten.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (73)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!