26  

Bruchsal "Bertha-Benz-Challenge" in Bruchsal: Ein Blick in die Zukunft des Autos

Die "Bertha-Benz-Challenge" macht am Samstag, 15. September, von 13 Uhr bis 15 Uhr Station in Bruchsal. Dutzende moderne Autos, darunter Elektro- und Hybridautos sowie Brennstoffzellenfahrzeuge sind dann zu bestaunen. Auch umweltfreundliche Zweiräder werden an diesem Tag vor Ort sein. Sie zeigen die Zukunft der Automobilbranche.

Einen Blick in die Zukunft des Automobils wagen: Auf dem Ehrenhof des Bruchsaler Schlosses findet hierzu am Samstag, 15. September, von 13 Uhr bis 15 Uhr die "Bertha Benz Challenge" statt. Von Mannheim kommend, machen diese Fahrzeuge in Bruchsal Station. Dutzende umweltfreundliche Fahrzeuge sind dann unterwegs auf der ältesten Autostraße der Welt. Das meldet die Stadt Bruchsal in einer Presseinformation.

Auf den Spuren von Bertha Benz

Modernste Automobile mit alternativen Antrieben, darunter lautlose Elektro- und Hybridautos sowie Brennstoffzellenfahrzeuge, folgen den Spuren der ersten Autofernfahrt der Welt von Bertha Benz im Jahre 1888. Und auch Freunde des Zweirades kommen auf ihre Kosten: Zwei Motorräder aus Schweizer Produktion haben sich ebenfalls angekündigt und stellen unter Beweis, dass Elektromobilität auch auf diesem Gebiet zu Höchstleistungen fähig ist.

Im Schlosshof besteht Gelegenheit, sich während die Elektrofahrzeuge geladen werden über die Technik und Besonderheiten dieser modernen Mobilitätsform zu informieren. Ziel der "Bertha Benz Challenge" ist es, nachhaltige Antriebe der Öffentlichkeit vorzustellen. Der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, wird, laut einer Pressemitteilung der Stadt Bruchsal, zudem auf der Strecke von Heidelberg nach Bruchsal teilnehmen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (26)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!