29  

Bruchsal Messer gezückt: Räuber erbeutet Hundert-Euro-Schein

Mit einem Hundert-Euro-Schein konnte am Montagabend in Bruchsal ein Räuber entkommen. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Unbekannte hatte gegen 19 Uhr in der Felixstraße eine 23-jährige Passantin angesprochen und sie um Kleingeld für Zigaretten gebeten. Als die junge Frau daraufhin ihren Rucksack öffnete und der Täter den Geldschein erblickte, zog er plötzlich ein Messer und erzwang die Herausgabe des Geldes.

Die von der Polizei ausgelöste Fahndung führte möglicherweise auch deshalb nicht zum Erfolg, weil die Frau erst zweieinhalb Stunden nach der Tat Anzeige erstattete.

Der Räuber wird von der Überfallenen als etwa 20 bis 25 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat schwarzes kurzes glattes Haar, ein gepflegtes Äußeres und war mit einem schwarzen Kapuzenshirt sowie einer gleichfalls schwarzen Cargohose bekleidet. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei an den rund um die Uhr unter Telefon (0721) 939-5555 erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (29)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.06.2012 20:31
    Soso...
    >> 1,65 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat schwarzes kurzes glattes Haar

    War mir ja klar, daß sowas nur Norweger machen...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (2030 Beiträge)

    26.06.2012 13:56
    20 bis 25 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank
    Schon vom Urlaub zurück?

    Ich habe grundsätzlich kein Geld dabei, wenn eine/r wechseln will....es gibt so viele Geschäfte oder Kneipen wo man wechseln kann.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   petsto69
    (876 Beiträge)

    26.06.2012 13:31
    ärger dich net steuerzahler...
    .... der "arme" Besserverdiener will sich nur Aufmerksamkeit mit seinen Kommentaren sichern. Mehr nicht... Ist ein bemitleidenswerter Mensch...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (195 Beiträge)

    26.06.2012 13:04
    so ein**********
    @Besserverdiener

    du dämlicher penner - demnach sibd alle deutschen judenmörder und kindervergewaltiger oder ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.06.2012 20:46
    Steuerzahler
    Ich finde es sehr gut, daß Deutschland aus seiner Geschichte gelernt hat und deswegen U-Boote an Israel liefert, Moscheen mit Steuergeldern finanziert und Gewalttätern (wie 100-Euro-Schein-Räubern) eine Therapie mit Erlebnispädagogik und anschließendem Karibiktörn bezahlt. Dafür zahle ich gerne Steuern.

    Deswegen kann man nicht behaupten, daß die Deutschen "Judenmörder" (korrekt wäre eigentlich ja Judenmörder_innen, will jetzt aber nicht spitzfindig sein) sind, nein, sie haben daraus gelernt und machen sowas nie wieder. Versprochen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (701 Beiträge)

    26.06.2012 14:51
    Ich gebe Ihnen recht
    Es hätte lauten sollen: Ich würde auf einen Migranten oder auf einen Freigängermigranten aus dem Gefängnis in Bruchsal tippen. Die haben meist keinen Skrupel.

    Danke für den Hinweis aber Ihre Beleidigungen sprechen dafür, dass Ihr Geist nicht besonders stark ist.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (701 Beiträge)

    26.06.2012 12:39
    Bestimmt ein Migrant
    Ich würde auf einen Migranten oder auf einen Freigänger aus dem Gefängnis in Bruchsal tippen. Die kaben meist keinen Skrupel.

    Früher habe ich meinen Porsche immer bei der JVA waschen und reinigen lassen. Danach klebte allerdings eines Tages ein Kaugummi auf der Fußmatte. Seitdem lasse ich mein Auto von richtigen Profis waschen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    26.06.2012 20:40
    Migrant
    Ich glaube, es war ein Ureinwohner, der sich hat kleinschrumpfen lassen (das geht!) und die Haare schwarz gefärbt hat. Ein Migrant kann es auf keinen Fall sein, denn diese lieben und freundlichen Menschen sind eine Bereicherung für uns alle. Mein Traum wäre es, daß Migranten und Ureinwohner zusammen mit einem Joint in der rechten Hand und nem Hunderter in der linken Hand die A5 entlangradeln und auf beiden Seiten Windräder stehen, während sich auf de Standstreifen ein schwules Migrantenpaar mit körperlichen Einschränkungen küßt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (14337 Beiträge)

    26.06.2012 21:19
    Hah! Du übertriffst ja
    noch's Claudi zwinkern
    Es fehlt aber noch was wie koscheren Hackbraten-Döner mit scharfem Curry und Glasnudeln grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (89 Beiträge)

    26.06.2012 13:57
    ... warum "oder"?!
    - oder noch besser, vielleicht sind der Fußmatten-Kaugummi-Kleber aus Ihrer Vergangenheit und der Räuber (Freigänger mit Migrationshintergrund) ein- und dieselbe Person?! ?! - Andererseits: Vielleicht liegt Ihre Porsche-Zeit auch in den siebziger Jahren - und seit den achtziger Jahren wuschen Sie zuerst selbst - und seit den neunzigern auch die Autos anderer ? Ach - das ist das schöne an Spekulationen: Ein Potpourri an Möglichkeiten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben