5  

Bad Schönborn Verdächtiger Geruch: Polizei findet 1,1 Kilo Marihuana in Bad Schönborn

Während seine hohe Stromrechnung einem Marihuana-Anbauer in Karlsruhe vergangene Woche zum Verhängnis geworden war, verriet starker Marihuana-Geruch, der aus seiner Wohnung drang, einen 39-jährigen Mann aus Bad Schönborn-Mingolsheim. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten 1,1 Kilogramm der Droge.

Wie die Polizei mitteilt hat ein Richter nun am Dienstagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Haftbefehl gegen einen 39-jährigen Mann erlassen. Am Montagnachmittag hat die Polizei in dessen Wohnung in Mingolsheim rund 1,1 Kilogramm Marihuana sowie zwei Indoor-Zuchtanlagen gefunden hat.

Zwei Zuchtanlagen im Wandschrank

Auf die Spur des Mannes kamen die Beamten des Reviers Bad Schönborn, weil aus seiner Wohnung in der Kettelerstraße starker Marihuanageruch drang. Nachdem die Beamten an der Tür geklopft hatten, gab der Bewohner an, gerade einen Joint geraucht zu haben.

Auf richterliche Anordnung durchsuchte die Polizei daraufhin die Wohnung. Dabei fanden sie 1137 Gramm Marihuana, geringe Mengen Marihuanasamen sowie zwei in mobilen Wäscheschränken untergebrachte, professionell ausgestattete Indoor-Zuchtanlagen. Der 39-Jährige wurde daraufhin festgenommen und nach Erlass des Haftbefehls am Dienstag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mehr zum Thema:

Zu viel Strom verbraucht: Karlsruher Polizei entdeckt Marihuana-Plantagen
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!