Bruchsal Für die Gleichstellung von Frauen und Männern: Jubiläumsschau verlängert

Die Ausstellung "25 Jahre: 79364 für die Gleichstellung von Frauen und Männern" im Bruchsaler Rathaus am Marktplatz wird bis Ende Juni verlängert.

Die Arbeit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bruchsal von 1987 bis heute ist zu den Öffnungszeiten des Rathauses erlebbar. Die von Ruth Birkle erarbeitete und von der Bürgerstiftung Bruchsal unterstützte Ausstellung ist seit 1. März, jeweils montags bis donnerstags von 8 bis 16.30 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr, zu sehen.

Am 4. Februar 1987 war Gertrud Megerle zur ersten Frauenbeauftragten der Stadt Bruchsal ernannt worden. Seit 1997 macht sich Inge Ganter als Gleichstellungsbeauftragte für Frauen stark.

Rückblick auf Frauenpolitik

Die jetzt verlängerte Jubiläumsschau gibt nicht nur einen Überblick über die Arbeitsfelder, Netzwerke und Veranstaltungen der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten, sondern auch noch einen Rückblick auf die landes- und bundesweite Frauenpolitik.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!