Bruchsal

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Graben-Neudorf
13.09.2012 08:09
 
Schrift: 

Frontalzusammenstoß mit zwei Schwerverletzten - B36 gesperrt [11]

Graben-Neudorf (pol/trs) - Wie die Polizei mitteilt, hat sich am Donnerstagmorgen auf der B36 auf Höhe Graben-Neudorf ein schwerer Unfall ereignet. Bei dem Frontalzusammenstoß sind zwei Personen schwer verletzt worden, die B36 musste voll gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 35.000 Euro.
/region/bruchsal/Frontalzusammenstoss-mit-zwei-Schwerverletzten-B36-gesperrt;art6011,967312,B?bn=930022
zum Bilddetail
Zwei Schwerverletzte sowie ein Sachschaden von rund 35.000 Euro waren am Donnerstagmorgen die Folgen eines Unfalles auf der Bundesstraße 36 bei Graben-Neudorf.
Foto: Feuerwehr/ jok

Zwei Schwerverletzte sowie ein Sachschaden von rund 35.000 Euro waren am Donnerstagmorgen die Folgen eines Unfalles auf der Bundesstraße 36 bei Graben-Neudorf. Nach Polizeiangaben war ein 23 Jahre alter Pkw-Fahrer gegen 6.50 Uhr auf der Ortsumgehung von Graben-Neudorf in Richtung Mannheim unterwegs, als er auf Höhe der Einmündung der nach Friedrichstal führenden Landesstraße 560 aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Hier kam es zum frontalen Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Wagen einer 27-jährigen Frau.

Beide Fahrzeuglenker wurden dabei schwer verletzt und mussten vor ihrer Einlieferung in Krankenhäuser ärztlich versorgt werden. Da sich am Verursacherwagen die Türen nicht mehr öffnen ließen, musste der 23-Jährige zuvor von der Freiwilligen Feuerwehr Graben-Neudorf aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Die Rettungsdienste waren mit zwei Notärzten, dem Rettungshubschrauber und drei Rettungsfahrzeugen im Einsatz. Wegen des Unfalles musste die Bundesstraße 36 voll gesperrt und der Verkehr über Graben-Neudorf umgeleitet werden.

Nachdem gegen 7.50 Uhr zunächst die in Fahrtrichtung Norden unterwegs befindlichen Verkehrsteilnehmer einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet wurden, wird der Verkehr seit 8.30 Uhr wechselseitig an der Engstelle vorbeigeführt. Hierbei halten sich die Behinderungen laut Polizei aber in Grenzen. Mit einer kompletten Streckenfreigabe ist in absehbarer Zeit zu rechnen.

Zur Klärung des Sachverhaltes bittet die Verkehrspolizeiaußenstelle Bruchsal unter der Rufnummer 07251/726-510 noch dringend um die Meldung von Zeugen.

Mehr zu: Ticker Polizei Unfall B36



Kommentare [11]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (405 Beiträge) | 13.09.2012 09:09
    Bewerten: (0)
    B36 wieder seit ca 8:30 Uhr offen
    Bin gerade durchgefahren als sie wieder geöffnet wurde .
  • (1324 Beiträge) | 13.09.2012 10:14
    Bewerten: (0)
    entweder
    eingeschlafen, abgelenkt gewesen (cd gesucht oder so) oder absicht.
    was anderes geht schlecht. gute heilung den beiden!
  • (423 Beiträge) | 14.09.2012 12:26
    Bewerten: (0)
    Eher von der Sonne geblendet ....
    war gestern zur Unfallzeit da und heute nochmal. Die B36 ist um diese Zeit zwischen Linkenheim und der Unfallstelle ekelhaft. Man fährt direkt in die grelle Sonne. Katastrophale sicht teilweise ....
  • (9650 Beiträge) | 13.09.2012 11:24
    Bewerten: (0)
    Laßt mich raten...
    der 23-jährige für den weißen Wagen... Daß es immer auch Unschuldige trifft, zum Kotzen!

    Und was ist " funerwegs"? Ich kenn nur "unnerwegs".
  • (343 Beiträge) | 13.09.2012 11:50
    Bewerten: (0)
    unterwegs
  • (9650 Beiträge) | 13.09.2012 11:53
    Bewerten: (0)
    Bitte... ;-)
    Die Plamates sind immer nioch verstümmelt...
  • (517 Beiträge) | 13.09.2012 17:16
    Bewerten: (0)
    für ???
    ka news anpissen wegen fehler und selbst fehler machen...

    sehr gut...

    erstmal vor der eigenen haustüre fegen...

    das heißt "fuhr" nicht "für"
  • (9650 Beiträge) | 13.09.2012 17:59
    Bewerten: (0)
    Wenn du ein paar...
    Großbuchstaben und einen Bindestrich brauchst, melde dich...nicht.
  • unbekannt
    (1272 Beiträge) | 14.09.2012 11:07
    Bewerten: (0)
    Deutschland einig Raserland
    Jaja, die Sportwagen. Jeden Tag erleb ichs aufs neue. Die tollen Sportwagen die einem bei 100km/h 30cm von der Stoßstange hängen.
    Auch in Hamburg wurde wieder ein Rollstuhlfahrer vom einem Sportwagenfahrer überfahren. Es geht halt den Leuten nicht schnell genug. Was sie kaputt machen ist ihnen selten bewusst.
  • (1 Beiträge) | 15.09.2012 12:39
    Bewerten: (0)
    Raserland
    Ich befahre die B 36 auch ungerne, da wie auf allen deutschen Straßen manche meinen sie müssten immer drängeln oder so. Da wird auf der letzten Rille überholt, Sperrflächen mißachtet, sich reingequetscht usw. um dann sich hinter dem nächsten Lkw einzureihen. Klever, aber so ticken die halt, da kommt es nicht darauf an welches Fz. sie fahren. Ganz zuschweigen, daß viele immer noch während der Fahrt telefonieren, etwas lesen oder sich schminken.
    Aber es wird auch nicht kontrolliert und überprüft, somit Freihspruch für alle. Im Ausland hält man sich leichter an die Regeln, seltsam.
  • (13 Beiträge) | 17.09.2012 10:18
    Bewerten: (0)
    Vorverurteilung
    Herrlich wenn ich diese Kommentare hier lese. Das ist ja Bildzeitungsniveau unterste Schublade. Hier wird spekuliert was das Zeug hält, anstatt sich an die Fakten zu halten.

    Der Unfallverursacher hatte wohl einen epileptischen Anfall, was auch erklärt, warum er ungebremst in den Gegenverkehr gefahren ist. Weder Raserei, noch waghalsige Überholmanöver noch sonst welche Straftaten können hier vorgeworfen werden.

    Der Unfallgegnerin geht es nach wie vor nicht sonderlich gut und ist noch lange nicht 100% über dem Berg. Hoffen wir hier das Beste, dass alles wieder gut wird.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 
Anzeige
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]