Bruchsal

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
25.03.2012 03:04
 
Schrift: 

Der Legende der Bruchsaler Titanic-Orgel auf der Spur [4]

Eine historische Postkarte des Deutschen Musikautomaten-Museums, das die Titanic kurz vor ihrer Jungfernfahrt 1912 zeigt.
Bild:ps

Bruchsal (ps/cn) - Vor 100 Jahren, in der Nacht auf den 15. April 1912, sank die Titanic bei ihrer Jungfernfahrt im Nordatlantik nach der Kollision mit einem Eisberg. Über 1.500 Opfer forderte das Schiffsdrama, das die Welt schockierte: Der Glaube an die Allmacht der Technik und an die unbegrenzte menschliche Herrschaft über die Natur fand ein jähes Ende. Mit einer gemeinsamen Veranstaltungsreihe von März bis September nehmen die Stadt Bruchsal und das im hiesigen Barockschloss beheimatete Deutsche Museumautomaten Museum (DMM) den 100. Jahrestag der Katastrophe zum Anlass, den historischen Spuren des Mythos Titanic bis in die Schlossstadt nachzuspüren.
Anzeige

Den Mythos Titanic zu hinterfragen und wieder lebendig werden zu lassen, haben sich die Stadt Bruchsal und das DMM mit ihrer gemeinsamen Veranstaltungsreihe zum Ziel gesetzt. Und das nicht ohne Grund, denn das DMM zählt die so genannte "Titanic-Orgel" zu seinen Ausstellungsstücken.

Außerdem bietet sich von hier aus ein Abstecher in das zehn Kilometer entfernte Schloss Gondelsheim an: Dessen Speiseraum soll gestalterische Parallelen zur Inneneinrichtung des Unglücksschiffes aufweisen. "An Beispielen wie diesen zeigt sich das dauerhafte Nachwirken des 'Mythos Titanic'. Selbst in unserer 'Binnenregion' konnten sich solche historischen Bezüge zu diesem Unglücksschiff erhalten", sagt Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick.

Die Veranstaltungsreihe der Stadt Bruchsal und des DMM mit Filmvorführungen, Vorträgen, Lesungen und einer durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club begleiteten Exkursion zum 'Titanic-Zimmer' in Gondelsheim nimmt die verschiedenen Aspekte der Schiffskatastrophe unter die Lupe. Volkshochschule und Stadtbibliothek in Bruchsal wirken am Programm ebenso mit wie die Badische Landesbühne, das Amateurtheater Koralle, die Bruchsaler Tourismus, Marketing & Veranstaltungs GmbH (BTMV) sowie der Titanic-Experte Christian Amrhein.

Sonderschau ab 30. März

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe steht die vom DMM konzipierte Sonderausstellung "Die Titanic-Orgel. Eine Legende im Rampenlicht", die am Freitag, 30. März, eröffnet. Der Prototyp dieser Selbstspielorgel, hergestellt von der Freiburger Firma Welte, habe bereits bei der Turiner Weltausstellung 1911 als technische Meisterleistung gegolten, teilt die Stadt Bruchsal mit. Zu spät sei das für die Titanic in Auftrag gegebene Saloninstrument fertig gestellt worden - und ruht deshalb heute nicht auf dem Meeresgrund.

Mehr zu: Titanic "Deutsche Museumautomaten Museum (DMM)"

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Kosten für Kirchenaustritt: Der Falsche wird zur Kasse gebeten! [157]


Debatte Kirchenaustritt


Kommentare [4]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]