Bruchsal

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Bruchsal
  • Drucken
  • Speichern
31.05.2012 15:15
 
Schrift: 

Defekter Toaster setzt Küche in Brand [2]

(Archivbild)
Bild:GuB

Bruchsal (pol/mda) - Ein Sachschaden von bis zu 20.000 Euro entstand bei einem Küchenbrand am Donnerstagmorgen in der Bruchsaler Waldstraße. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Als Brandursache gilt ein defketer Toaster. Das teilt die Polizei Karlsruhe mit.
Anzeige

Laut Polizei schlugen gegen 7.50 Uhr aus dem unter der Dunstabzugshaube aufgestellten Toaster zunächst Funken. Letztlich geriet das Gerät in Brand, der sich in der Folge im Deckenbereich fortsetzte.

Keine Verletzten

Die 34-jährige Wohnungsinhaberin hatte zwar noch selbst Löschversuche unternommen. Als diese aber erfolglos geblieben waren flüchtete sie mit ihren vier Kindern aus dem Haus und informierte die Feuerwehr.

Umgehend eilte die Freiwillige Feuerwehr aus Bruchsal mit 34 Mann zum Brandort. Rasch waren dann auch bei dem Einsatz die Flammen erstickt, sodass insbesondere die Arbeitsplatte und die darüber liegende Decke stark beschädigt wurden. Größerer Folgeschaden entstand durch Verrußung der gesamten Wohnung wie auch durch den Löschwassereinsatz. Darüber hinaus waren vorsorglich ein Notarzt sowie zwei Rettungsteams des DRK mit insgesamt fünf Mann vor Ort.

 

Mehr zu: Polizei Toaster Feuer Brand

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

AfD nicht ignorieren - sondern konfrontieren! [29]


AfD


Kommentare [2]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (1324 Beiträge) | 31.05.2012 16:00
    Bewerten: (0)
    Top Leistung von der Mutter
    Die 34-jährige Wohnungsinhaberin hatte zwar noch selbst Löschversuche unternommen. Als diese aber erfolglos geblieben waren flüchtete sie mit ihren vier Kindern aus dem Haus und informierte die Feuerwehr.
    Hut ab vor so viel Überblick!
  • (85 Beiträge) | 01.06.2012 07:56
    Bewerten: (0)
    Erst Feuerwehr rufen
    Hab so etwas auch schon erlebt, erst Feuerwehr rufen, dann Löschversuche unternehmen wenn das gefahrlos möglich ist. Wenn das nicht mehr geht alle Türen schliessen, mit feuchten Tüchern abdichten und raus.
    Das verhindert das Verrussen der Wohnung etwas und hält die Schäden in Grenzen.
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]