1  

Bretten Einsatz in Bretten: Polizei stellt 2 Kilo Rauschgift und Waffen sicher

Die Polizei hat in Bretten am Freitagabend mehrere Wohnungen durchsucht und eine größere Menge Rauschgift beschlagnahmt. Mehrere tatverdächtige Männer und eine Frau müssen sich nun wegen schwerer Straftaten gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

Die betroffenen Wohnungen befinden sich nach Polizeiangaben im Stadtgebiet von Bretten in der Gartenstraße, Hauptstraße und Kleiststraße. Zudem wurde noch ein Gartengrundstück im Gartenhausgebiet "Feller" durchsucht. Die Beamten des Polizeireviers Bretten wurden dabei durch Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Einsatz und von Beamten mit Rauschgiftspürhunden unterstützt.

Bei den Durchsuchungen beschlagnahmte die Polizei nach eigener Aussage insgesamt etwa zwei Kilogramm Rauschgift mit einem geschätzten Schwarzmarktwert von zirka 30.000 Euro sowie genehmigungspflichtige Schreckschusswaffen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   betablocker
    (718 Beiträge)

    16.10.2017 19:33 Uhr
    Zwei Kilo?
    Eigenbedarf.

    Die Polizei sollte sich um richtige Verbrecher kümmern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben