Bruchsal

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Bruchsal
  • Drucken
  • Speichern
25.06.2011 14:01
 
Schrift: 

Bruchsaler lassen den Traum vom Ritter wahr werden [0]

Die Bruchsaler Interessengemeinschaft "Freier Deutscher Orden des Bandes der heiligen Lilie" lebt das 12. Jahrhundert inmitten ihres Lagerlebens.
Bild:cn

Bruchsal (cn) - Einmal wie ein echter Ritter im Mittelalter zu leben, davon hat Jörg Abel schon als kleiner Junge immer geträumt. Dass er sich und unzähligen anderen Kindern seinen Wunsch aus Kindertagen erfüllen wird, hätte der Bruchsaler noch vor zehn Jahren nie gedacht. Mit seinem "Freien Deutschen Orden des Bandes der heiligen Lilie" präsentiert sich Jörg Abel noch bis Sonntag, 26. Juni, in der Mittelalter-Stadt im Gartenschaupark Hockenheim. Seine Interessengemeinschaft, die der 33-Jährige 2009 in Bruchsal gegründet hat, ist aber auch vom 15. bis 17. Juli bei den Wiesenmühler Rittenspielen in Königsbach-Stein zu bestaunen.
Anzeige

Schon am Eingang des "2. Ochinheimer Mittelaltermarkts" im Gartenschaupark wartet eine andere Welt: Ritter "bekriegen" sich in ihrer Rüstung auf stattlichen Pferden, eine Wahrsagerin liest nebenan Lebenslinien, in der "Drachenschänke" genießen die Festler aus Tonkrügen Kirschmett und eine Märchenerzählerin weiß zauberhafte Geschichten. Andernorts auf dem Gelände baden Nackte in einem Holz-Zuber: "Früher war das Baden in der Öffentlichkeit gang und gäbe", erklärt einer auf dem Markt. Viele der Besucher sind selbst in mittelalterlichen Gewändern gekommen, unheimliche schwarz Maskierte laufen in Ketten umher.

Riesige Holzwanderburg inmitten des Marktgeschehens

Wer sich Hörner als Getränkebehältnis, einen Hanffladen, Schmuck oder selbst gemachten Käse kaufen möchte, muss "Taler" parat halten. Viele Familien nutzen die Gelegenheit, das Handwerk des Schmieds, des Schuhmachers oder des Scriptors zu bestaunen. Eine riesige Holzwanderburg thront inmitten des Marktgeschehens, dessen Teil auch der Bruchsaler Orden ist. Vom Bogenschütze über Gattinnen, Waffenbrüder bis hin zu Soldaten reichen die Ordens-Mitglieder, allen voran Ordensmeister Jörg Abel, der die Bruchsaler Interessengemeinschaft am Heiligen Abend 2009 offiziell ins Leben gerufen hat.

Bei Mittelalter-Events in ganz Deutschland ist die Gruppe, in der von Groß bis Klein jedes Alter vertreten ist, Jahr für Jahr aktiv. Nicht nur aus Bruchsal kommen die Engagierten, selbst aus Stuttgart reisen einige an, um das Mittelalter wirklich zu leben.

"Es ist die Faszination, von der Schnelllebigkeit der heutigen Zeit weg zu kommen", beschreibt Jörg Abel die Beweggründe seiner Interessengemeinschaft, auf Märkten wie dem Hockenheimer in längst vergangene Zeiten einzutauchen. "Wir wollen das Mittelalter authentisch darstellen und mit allem, was damals dazu gehörte, leben", sagt der gebürtige Kraichtaler.

Ob Teilnahme an Umzügen, Rittershows, Schlachten oder das "gewöhnliche" Lagerleben - die Bruchsaler stellen das Jahr 1198 vor, zeigen und erklären den Marktbesuchern damalige Waffen oder lassen die kleinen Gäste beispielsweise Kettenhemden anprobieren. "Es ist ein hoher logistischer Aufwand, wenn wir in der Saison von März bis September/Oktober Mittelaltermärkte besuchen." Und das kommt nicht von ungefähr, denn fast die gesamte Lagerausstattung ist selbst gebaut und aus Holz. "Wir haben hier beispielsweise unseren Katapult dabei", berichtet Jörg Abel. Für die Zuschauer ein Spektakel, wenn auf dem Markt Brandgeschosse fliegen. Genauso eindrücklich sind aber auch die hohen Zelte, in denen die Bruchsaler übernachten und vor denen meist mindestens ein Hund "wacht".

Ein Zelt wie ein Wohn- und Schlafzimmer

Wer einen Blick in das Zelt von Michael Windisch riskieren kann, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: Der Bruchsaler lebt hier mit seiner Frau wie in einer Mischung aus Schlaf- und Wohnzimmer. Zur Einrichtung gehört ein großes Doppelbett mit Fellen, eine antique Holztruhe und ein richtiger Bodenbelag. "Zur Hochzeit habe ich ein Stück Land in den Highlands von Schottland geschenkt bekommen", zeigt Michael Windisch stolz auf die Urkunde seines schottischen Titels, die vor seiner Lagerstätte thront. Damit sei er Mr. Mc Mike Dunbar, nennt Windisch seinen historischen Namen, dem er in schottischer Tracht alle Ehre macht.

Nach Marktende für die Besucher beginnt in der mittelalterlichen Lagerstadt das gemütliche Beisammensein. "Hier sind alle per Du, am schönsten ist der gegenseitige Austausch mit den anderen Gruppen und Teilnehmern", wertschätzt Jörg Abel. Eine Freundschaft verbinde den "Freien Deutschen Orden des Bandes der heiligen Lilie" beispielsweise mit den Zeller Rittern aus Füssen. Das gesellige Lagerleben bei den Bruchsalern genießt auch Rene Block. Der Kronauer ist mit seiner Freundin Friederike Krahn ebenso Mitglied, an diesem Wochenende ist sogar sein Vater Franz Block als Gast mit von der Partie. "Wir haben sogar ein Gastzelt dabei", sagt Michael Windisch.

Wer jetzt Lust auf die Blütezeit des Rittertums und das Zeitalter der Kreuzzüge bekommen hat, sollte Mitte Juli den Auftritt des Bruchsaler Ordens in Königsbach-Stein nicht verpassen. Dort und andern Mittelalter-Orts wird Jörg Abel, wie es sich für einen Ritter gehört, wieder Kinderträume wahr werden lassen...

 

Mehr zu: Mittelaltermarkt Ritter Gaukler

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Neue Pläne zur Pkw-Maut: CSU-Projekt ist ein Schuss in den Ofen! [6]


maut Kommentar


Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]