13  

Bad Schönborn-Mingolsheim Bewaffneter Räuber überfällt Drogeriemarkt

Ein mit einem Revolver bewaffneter Täter hat am Montagmittag eine Drogeriemarkt-Filiale in der Mingolsheimer Friedrichsstraße überfallen. Mit einer Beute in Höhe von 193 Euro flüchtete der Räuber. Intensiv geführte Fahndungsmaßnahmen mit starken Kräften von Schutz- und Kriminalpolizei unter Einsatz eines Polizeihubschraubers führten bisher noch nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Nach den Feststellungen der Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal betrat der Mann gegen 13.20 Uhr den Laden zunächst als Kunde und sah sich verschiedene Waren an. Dann legte er der Kassiererin eine CD zur Bezahlung auf, forderte aber plötzlich das Öffnen der Kasse.

Räuber hatte auffallend schlechte Zähne

Als diese nicht sofort reagierte, zeigte der Täter einen dunkelbraunen Trommelrevolver und wiederholte seine Forderung, bis die 57-Jährige letztlich dem Druck nachgab. Der Unbekannte nahm sich einen Bargeldbetrag und bedrohte eine zweite Angestellte in gleicher Art und Weise. Auch aus deren Kasse nahm er sich Bargeld. Die beiden Beschäftigten wurden anschließend in den hinteren Ladenbereich dirigiert. Der Täter, von dem eine markante Personenbeschreibung vorliegt, flüchtete unterdessen in unbekannte Richtung.

Er war 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,65 Meter groß mit kurzem, sehr schütterem und nach hinten gekämmtem, an den Seiten grauem, ansonsten dunklem Haar. Der Mann hatte ein auffallend schlechtes Gebiss mit braunen, teils abgebrochenen Zähnen. Darüber hinaus trug er eine schwarze Mütze mit einer Sonnenbrille, war mit einer blauen Jeanshose sowie einer beigefarbenen Jacke bekleidet und sprach hiesigen Dialekt. Hinweise zu der gesuchten Person nimmt die Kriminalpolizei-Außenstelle Bruchsal unter 07251/726-201 oder der Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/939-5555 entgegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!