Bretten

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Karten-Ansicht: Bretten
  • Drucken
  • Speichern
16.03.2012 07:35
 
Schrift: 

Angegriffen: Unbekannte rauben Smartphone am Brettener Bahnhof [22]

Zwei Unbekannte hatten es am Donnerstagabend auf das Smartphone ihres Opfers abgesehen.
Bild:Michael Kappeler

Bretten (pol/trs) - Am Donnerstag wurde gegen 18.20 Uhr ein 24-jähriger Mann aus Bretten Opfer eines Raubes. Zwei Unbekannte verfolgten ihn am Bahnhof zur Stadtbahn-Haltestelle, schlugen ihn nieder und raubten sein Smartphone. Der 24-Jährige wurde leicht verletzt, die Täter flüchteten - nun sucht die Polizei Zeugen.
Anzeige

Wie die Polizei mitteilt, kaufte sich der junge Mann zunächst am Fahrkartenautomat einen Fahrschein und ging dann in die Fußgängerunterführung, um zur Stadtbahn auf Gleis 2 zu gelangen.

Täter flüchten mit Mobiltelefon

Hierbei telefonierte er mit seinem neuen Smartphone und wurde gleichzeitig von zwei männlichen Personen verfolgt. In der Unterführung sprach der Haupttäter den 24-Jährigen an und forderte ihn auf sein Handy herzugeben. Dieser weigerte sich jedoch und wurde von einem der beiden Tatverdächtigen zu Boden gestoßen. Hierbei zog sich das Opfer leichte Verletzungen zu. Der Haupttäter ergriff dann das Mobiltelefon und beide Tatverdächtigen flüchteten durch die Unterführung in Richtung Rinklingen.

Sie konnten wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter ist etwa 20 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß, er hat eine normale schlanke Figur, einen südländischen Teint und dunkle Haare; er war bekleidet mit einer schwarz-roten Footballjacke und einer schwarzen Baseballkappe, die er mit dem Schild im Nacken trug.

Der zweite Unbekannte ist ebenfalls etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß, er hat eine halbschwarze Hautfarbe und kurze krause dunkle Haare; er war bekleidet mit einer hellen Hose und einem schwarzen Oberteil mit weißem Aufdruck auf der Brust. Dieser Tatverdächtige kämmte sich nach Polizeiangaben auffallend oft mit einem Kamm die Haare. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang erfolgslos. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen die beiden Tatverdächtigen aufgefallen sind, werden gebeten sich bei Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721/939-5555 zu melden.

Mehr zu: Polizei Raub Opfer Zeugen



Kommentare [22]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (454 Beiträge) | 16.03.2012 07:48
    Bewerten: (0)
    südländischen Teint und dunkle Haare
  • (859 Beiträge) | 16.03.2012 07:56
    Bewerten: (0)
    Noch besser...
    .... halbschwarze Hautfarbe und krause Haare... grinsen

    Zweiter!
  • (11469 Beiträge) | 16.03.2012 08:06
    Bewerten: (0)
    Pfui Teufel.
    Wasser auf den Mühlen des Nazi_Packs
  • (6148 Beiträge) | 16.03.2012 08:06
    Bewerten: (0)
    Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bislang erfolgslos. Zeugen werden gebeten sich zu melden.
    Dritter!
  • (111 Beiträge) | 16.03.2012 09:14
    Bewerten: (0)
    Und....
    der zweite Tatverdächtige kämmte sich auffällig oft mit einem
    Kamm die Haare,der muss doch zu finden sein..........
  • (2030 Beiträge) | 16.03.2012 09:28
    Bewerten: (0)
    Wasser auf den Mühlen des Nazi_Packs
    ? ? ? von welcher Seite her ? ? ?
    Vom Bericht oder vom Tathergang?
  • (35 Beiträge) | 16.03.2012 09:58
    Bewerten: (0)
    Danke
    hugsi, einer der besten Kommentare zu diesem Thema die ich hier je lesen konnte.
  • (454 Beiträge) | 16.03.2012 10:17
    Bewerten: (0)
    in der tat sensationell
    wie nazi-lastig dieser bericht ist.
    pfui deibel!
  • (238 Beiträge) | 16.03.2012 10:50
    Bewerten: (0)
    Ich habe probleme damit, zu erkennen, ob es sich bei deinem Beitrag tatsächlich um Ironie handelt!?
  • (121 Beiträge) | 16.03.2012 11:06
    Bewerten: (0)
    mann mann
    der eine schrubbt sich einen, der andere klaut telefone, wieder andere lassen koffer stehen....

    also die nachrichten sind gerade echt strange....
  • (10716 Beiträge) | 16.03.2012 11:19
    Bewerten: (0)
    -->
    Habe von einem anderen Fall detaillierte Angaben eines Raubopfers, dass die Täter diesen ausgeraubt haben und als der kein Smartphone hatte sondern nur ein handy wurde es ihm zerstört / zertreten und bekam noch ein Feilchen als Andenken mit. Geldbeutel ist natürlich auch weg. Kein Meldung hier zu lesen.

    Täterbeschreibung: 1 männliche + 1 weibliche (!!!) "Person", beide Anfang 20 und vermutliche einheimische Kanaken (doitsch) mit Migrationshintergrund (liegt aber schon mind. 1000 Jahre zurück) vom Typ her Promenadenmischung.
  • (10716 Beiträge) | 16.03.2012 11:22
    Bewerten: (0)
    -->
    Habe von einem anderen Fall detaillierte Angaben eines Raubopfers, dass die Täter diesen ausgeraubt haben und als der kein Smartphone hatte sondern nur ein handy wurde es ihm zerstört / zertreten und bekam noch ein Feilchen als Andenken mit. Geldbeutel ist natürlich auch weg. Kein Meldung war davon im Netz zu lesen.

    Täterbeschreibung: 1 männliche + 1 weibliche (!!!) "Person", beide Anfang 20 und vermutliche einheimische Kanaken (doitsch) mit Migrationshintergrund (liegt aber schon mind. 1000 Jahre zurück) vom Typ her Promenadenmischung.
  • (3799 Beiträge) | 16.03.2012 11:52
    Bewerten: (0)
    Bekam noch ein Feilchen als Andenken mit,
    wusste bis heute nicht, dass solche Täter kleine Werkzeuge verschenken.
  • (2369 Beiträge) | 16.03.2012 12:02
    Bewerten: (0)
    höhö
  • (10716 Beiträge) | 16.03.2012 14:12
    Bewerten: (0)
    -->
    Gegen Unwissenheit gibt es keine Pillen (um es mal gelinde auszudrücken)
  • (1019 Beiträge) | 16.03.2012 11:32
    Bewerten: (0)
    Kämmt sich die Haare
    während eines Raubes. Sachen gibts.
  • (29908 Beiträge) | 16.03.2012 11:40
    Bewerten: (0)
    Damit
    können wir einen Skinhead Hooligan schon mal ausschliessen. Aber ich glaub die machen sowas auch eher nicht.
  • (11469 Beiträge) | 16.03.2012 16:47
    Bewerten: (0)
    Was
    sind das für************die "hach, auch beim Raubüberfall topfrisiert" auftreten. Dem gehört mal kräftig die Frisur durchgewuschelt.

    Ich könnte wetten, wenn man da resolut genug auftritt, dann suchen die Memmen das Weite.
  • (11469 Beiträge) | 16.03.2012 16:47
    Bewerten: (0)
    Diese Sterne ..
  • (1167 Beiträge) | 16.03.2012 11:54
    Bewerten: (0)
    ..
    ...dort bekommt ihr den Scheitel gezogen!!

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Bitte beachten Sie die Regeln!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 
aktuelle Fotogalerien
Anzeigen