Baden-Baden/ Gaggenau/ Offenburg Unwetter in der Region: Schäden bleiben in Karlsruhe aus

Starker Wind und ergiebige Regenfälle füllten nicht nur die Flüsse und Bäche in der Region, sondern auch die Einsatzbücher von Polizei und Feuerwehr.

Am Sonntag kam es zu einigen wetterbedingten Einsätzen der Rettungskräfte. Während die Situation rund um Karlsruhe entspannt war und laut Polizeipräsidium keine größeren Einsätze nötig waren, sah es weiter südlich ganz anders aus. Lediglich ein paar umgestürzte Bäume im Landkreis Calw, bei denen es keine Personen- oder Sachschäden gab, verzeichnete das Polizeipräsidum Karlsruhe auf ka-news-Nachfrage.

In den Regionen Baden-Baden, Gaggenau und Offenburg glühten hingegen die Drähte. Viele Anrufer meldeten sich bei Polizei. Überwiegend wegen voller Bachläufe, umgestürzten Bäumen und schwer passierbare Unterführungen. In den meisten Fällen ohne erheblichen Sach- oder Personenschaden.

Sturm beschädigt Neubau

An einem Neubau in Gaggenau wurde der ungedeckte Dachstuhl eines Einfamilienwohnhauses aus den Ankern gerissen und das zugehörige Gerüst umgeworfen. Ein Baukran neben dem Haus geriet durch die starken Windböen ebenfalls in bedrohliche Schieflage. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 80.000 Euro.

In Baden-Baden wurde kurz nach 14 Uhr ein geparkter Transporter in der Lessingstraße von einem herabfallenden Ast beschädigt. Bei Gernsbach ist die K 3700 zwischen den Wasserkraftwerken Klingelmühle und Röchling nach einem Erdrutsch in beide Richtungen gesperrt.

In Offenburg hatten sich auf dem Flachdach eines Mehrfamilienhauses rund 40.000 Liter Wasser gesammelt und so die Statik des Gebäudes bedroht. Den Einsatzkräften der Feuerwehr Offenburg gelang es am späten Abend das Wasser abzupumpen und so einen größeren Schaden abzuwenden.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben