Baden-Baden Einsatz auf der A5: Lieferwagen provoziert Unfall und flüchtet

In einer Pressemitteilung bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach dem Fahrer eines Lieferwagens: Dem Fahrer wird vorgeworfen, am Dienstagabend auf der A5 auf Höhe Baden-Baden einen Unfall provoziert zu haben und dann einfach geflüchtet zu sein.

Die Polizei beschreibt den Vorfall wie folgt: Ein 46-jähriger Toyota-Fahrer war am Dienstagabend auf der A5 in nördliche Richtung unterwegs, als gegen 18.15 Uhr ein noch unbekannter Fahrer auf Höhe Baden-Baden unmittelbar vor dem Toyota ein scherte und nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei abrupt abbremste.

Um ein Auffahren zu verhindern, blieb dem 46 Jahre alten Mann lediglich ein plötzliches Ausweichmanöver auf den linken Fahrstreifen übrig. Dabei geriet sein Wagen nach Polizeiangaben ins Schleudern, kreuzte im weiteren Verlauf den mittleren und rechten Fahrstreifen, schmetterte über eine Böschung und kam letztlich in einem angrenzenden Waldstück zum Liegen. "Der Fahrer des Unfallautos konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien und blieb glücklicherweise unverletzt", heißt es weiter. Am Fahrzeug des 46-jährigen entstand ein hoher Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Der Unfallverursacher flüchtete laut Polizei unerkannt von der Unfallstelle. Er soll in einem Lieferwagen ähnlich eines "Sprinters" unterwegs gewesen sein. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können werden gebeten, sich mit den ermittelnden Beamten der Autobahnpolizei Bühl unter der Telefonnummer 07223-808470 in Verbindung zu setzen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben