27  

Baden-Airpark/Rastatt Baden-Airpark: Laserangriff auf Piloten - 188 Passagiere in Gefahr

Am Dienstag gegen 22.35 Uhr wurde eine im Landeanflug auf dem Baden-Airpark befindliche Passagiermaschine im Bereich von Durmersheim/Malsch mehrmals mit einem Laserpointer anvisiert. Hierdurch wurde der Pilot geblendet. Er konnte die Maschine, die mit 188 Passagieren besetzt war, jedoch sicher landen. Das teilt die Polizei Rastatt/Baden-Baden.

Scheinbar ist den Tätern die Gefährlichkeit ihres Tuns nicht bewusst, da der Pilot bis zur Orientierungslosigkeit geblendet werden kann und somit jegliche Kontrolle über das Flugzeug verliert, erklärt die Polizei. Die Blendung von Piloten mit einem Laserpointer ist eine Straftat. Als gefährlicher Eingriff in den Luftverkehr droht eine Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren.

Sollte ein geblendeter Pilot mit dem Flugzeug während der Landung durchstarten müssen, kommen auf den Täter Schadenersatzansprüche der Fluggesellschaft in erheblichem Umfang zu.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (27)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  • 0
    unbekannt
    (119 Beiträge)

    24.05.2012 10:32
    Vielleicht...
    ...veranschaulichen diese Videos mal das Potential dieser gefährlichen Laserpointer:

    Video 1: Laserpointer gegen US-Polizeihubschrauber

    Video 2: Laserpointer gegen US-Polizeihubschrauber
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    23.05.2012 23:55
    Jetzt mal im Ernst.
    Ich bin einmal ein paar Rotzlöffeln begegnet, die mit ihrem Laserpointer(die starke Version ) in mein Auto geblendet haben. Die Kameraden habe ich gestellt und zur Rede gestellt. Sie hatten es jedoch nicht geschafft, mich richtig zu blenden , obwohl sie nur 100 Meter entfernt waren. Wenn ich mir ein Flugzeug im Landeanflug betrachte, erscheint mir die Wahrscheinlichkeit , ein Auge des Piloten zu treffen, sehr gering. Zumal der Blender nicht weiß, wer gerade fliegt; Pilot oder Copilot. Das Symbolbild zeigt ja deutlich, daß die Fligzeugschnauze sehr nach oben geneigt ist. Das sollte es eigentlich unmöglich machen, den Piloten direkt zu blenden, es sei denn, über dem Flugzeug wäre ein Spiegel angebracht. Die Arschgeigen, welche so etwas versuchen, gehören m.E. hart bestraft. Die Häufigkeit, mit der über geblendete Piloten berichtet wird, klingt unglaubwürdig. Die Kinds, welche es bei mir versucht haben, wären im Vorteil gewesen, da ich nicht mit erhobener Fahrzeugschnauze eingeschwebt bin
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (11392 Beiträge)

    24.05.2012 06:46
    Das Flugzeug...
    ...ist aber im Startflug, im Anflug schaut die Schnute weiter nach unten zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (10716 Beiträge)

    24.05.2012 10:21
    -->
    Es sind nicht nur die Flugzeugnasen, die etwas mehr nach oben gerichtet sind, hier unterwegs
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (998 Beiträge)

    23.05.2012 23:12
    Gutes Gegenmittel:
    Die Amis haben Drohnen, die einem solchen Strahl folgen können und dann PENG!!! Also bitte einsetzen -ist nur Gegenwehr!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Elim_Garak
    (284 Beiträge)

    23.05.2012 20:54
    Einfach Flugverkehr
    einstellen und mit der Lärmbelästigung aufhören. Dann passiert so etwas nicht mehr.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   _Danny_
    (145 Beiträge)

    23.05.2012 21:56
    Selten...
    ...einen dümmeren Kommentar gelesen als diesen!

    Gratulation, und jetzt verzieh dich wieder in dein Kleidergeschäft auf dem Promenadendeck.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • 0
    unbekannt
    (5089 Beiträge)

    23.05.2012 23:33
    Soll sich aber nicht von
    Quark bescheißen lassen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   runsiter
    (11979 Beiträge)

    23.05.2012 21:25
    Und
    mit einer Bazooka die Raser auf deutschen Straßen neutralisieren. Guter Ansatz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Profi
    (442 Beiträge)

    23.05.2012 21:16
    Das könnte durchaus
    die Motivation das Laserangreifers sein
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben