Thema des Tages

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
Chinesisches Militär

Trotz Konjunkturschwäche: China rüstet weiter auf

04.03.2015 - Peking

Inmitten von Spannungen in Ostasien hat China eine kräftige Aufrüstung der Streitkräfte angekündigt. Die Militärausgaben würden um «etwa zehn Prozent» steigen, kündigte die Sprecherin des Volkskongresses, Fu Ying, am Tag vor dem Beginn der Jahressitzung des Kongresses an.  Trotz Konjunkturschwäche: China rüstet weiter auf

Hintergrund: China hat die größten Streitkräfte der Welt

04.03.2015 - Peking

Mit 2,11 Millionen Soldaten hat China zahlenmäßig die größten Streitkräfte der Welt. Im Notfall können zusätzlich 3,25 Millionen Reservisten mobilisiert werden.  Hintergrund: China hat die größten Streitkräfte der Welt

Inselstreit mit Japan

Analyse: Wettrüsten in Asien

04.03.2015 - Peking

China rüstet kräftig auf. Die Nachbarn sind in Sorge. Die Spannungen mit Japan, Territorialkonflikte und der Streit um den Luftraum können leicht einen Funken auslösen, der das Pulverfass entzündet.  Analyse: Wettrüsten in Asien

Lehrer-Warnstreiks

Weiter Warnstreiks im öffentlichen Dienst

04.03.2015 - Bonn/Hannover

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder setzen Beschäftigte in mehreren Bundesländern die Warnstreiks fort. In Nordrhein-Westfalen legten erneut angestellte Lehrer die Arbeit nieder.  Weiter Warnstreiks im öffentlichen Dienst

Warnstreik der Lehrer

Deutschlands Lehrer: «Faule Säcke» oder Burnout-Opfer?

03.03.2015 - Berlin

Vor 20 Jahren schmähte der spätere Kanzler Schröder Lehrer als «faule Säcke». Heute fordert Deutschlands oberste Bildungspolitikerin mehr Respekt für Pädagogen. Bequeme Beamte oder Burnout-Opfer - alles nur Klischees?  Deutschlands Lehrer: «Faule Säcke» oder Burnout-Opfer?

Bsirske

Verdi-Chef Bsirske: Warnstreiks Signal an Arbeitgeber

03.03.2015 - Berlin

Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes hat der Verdi-Vorsitzende die Arbeitgeber aufgefordert, sich zu bewegen. Die Warnstreiks seien ein Signal an die Arbeitgeber, in den Verhandlungen nicht länger zu mauern, sagte Frank Bsirske im Deutschlandfunk.  Verdi-Chef Bsirske: Warnstreiks Signal an Arbeitgeber

Hintergrund: Eltern dürfen notfalls bei der Arbeit fehlen

03.03.2015 - Stuttgart

Bleibt die Schule wegen eines Streiks der Lehrer geschlossen, dürfen Eltern notfalls bei der Arbeit fehlen. Zunächst müssen sie aber versuchen, eine Ersatzbetreuung für ihr Kind zu finden.  Hintergrund: Eltern dürfen notfalls bei der Arbeit fehlen Kommentare [1]

Leerer Klassenraum

Lehrer in Aufruhr: «Früher hieß das Absolutismus!»

03.03.2015 - Düsseldorf

Neben den beamteten Kollegen fühlen sie sich als «Lehrer 2. Klasse»: die angestellten Pädagogen. Auf einer Streikversammlung berichten Lehrer, was sie als ungerecht empfinden.  Lehrer in Aufruhr: «Früher hieß das Absolutismus!»

DGB in Düsseldorf

Lehrer eröffnen die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst

03.03.2015 - Berlin

Im Tarifkonflikt mit den Ländern machen die Gewerkschaften mobil. Vor allem Lehrer legen die Arbeit nieder. Noch halten sich die Auswirkungen in Grenzen. Aber das Ganze ist erst der Anfang.  Lehrer eröffnen die Warnstreiks im Öffentlichen Dienst Kommentare [1]

Lehrer treten in Warnstreik

Angestellte und Beamte - große Unterschiede beim Verdienst

03.03.2015 - Düsseldorf/Essen

Beim Verdienst sind die Unterschiede zwischen angestellten und beamteten Lehrern groß. Die Gehälter klaffen laut Gewerkschaft zudem auseinander, weil die Länder uneinheitlich entscheiden, unter welchen Voraussetzungen Lehrer den Beamtenstatus erhalten - mit Privilegien und insgesamt besserer Bezahlung.  Angestellte und Beamte - große Unterschiede beim Verdienst

Sebastian Edathy

Chronologie: Die Edathy-Affäre

02.03.2015 - Verden

Die Kinderpornografie-Affäre um den früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Sebastian Edathy sorgte seit Anfang 2014 für Schlagzeilen. Die wichtigsten Daten:  Chronologie: Die Edathy-Affäre

Sebastian Edathy

SPD-Spitze setzt auf Edathys Parteiaustritt

02.03.2015 - Berlin

Der SPD-Vorstand drängt den früheren Abgeordneten Sebastian Edathy nach Abschluss seines Kinderporno-Prozesses zum raschen Austritt aus der Partei. Das Verhalten sei nicht mit den Grundwerten der Sozialdemokratie vereinbar, sagte der Vizevorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel.  SPD-Spitze setzt auf Edathys Parteiaustritt

Untersuchungsausschuss

Analyse: Der Prozess ist Geschichte, die Affäre geht weiter

02.03.2015 - Verden

Der Kinderporno-Prozess gegen Sebastian Edathy ist vorbei. Edathy gesteht in einer verlesenen Einlassung die Vorwürfe, dann darf er das Gericht als freier Mann verlassen. Die politische Affäre kann dieser juristische Schachzug aber nicht beenden.  Analyse: Der Prozess ist Geschichte, die Affäre geht weiter

dpa-Interview: «Für 5000 Euro vom Tisch gewischt»

02.03.2015 - Hannover

Der Kinderschutzbund in Niedersachsen profitiert von der Einstellung des Kinderporno-Verfahrens gegen Sebastian Edathy. 5000 Euro soll der Verband bekommen. Froh ist man darüber allerdings nicht.  dpa-Interview: «Für 5000 Euro vom Tisch gewischt»

Michael Hartmann

Edathy für Untersuchungsausschuss weiter wichtiger Zeuge

02.03.2015 - Berlin

Die Einstellung des Kinderporno-Verfahrens gegen den früheren SPD-Abgeordneten Sebastian Edathy hilft dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages.  Edathy für Untersuchungsausschuss weiter wichtiger Zeuge

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 (4 Seiten)
Anzeige
Karlsruhe vor
Karlsruhe vor
Bruchsal-Stegwiesen vor
Karlsruhe vor
Anzeigen
aktuelle Fotogalerien
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Tipps der Woche
Anzeige