Paris Weiter Rätselraten bei Anti-Terror-Ermittlungen in Paris

Knapp eine Woche nach dem Fund von vier Gasflaschen im vornehmen 16. Stadtbezirk von Paris rätseln Anti-Terror-Ermittler immer noch über das Motiv der mutmaßlichen Täter. Es sei nicht klar, warum ein Wohnhaus Ziel eines versuchten Anschlages war,

sagte Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins in Paris. Derzeit könne keine Hypothese ausgeschlossen werden. Von den sechs Verdächtigen, die in Polizeigewahrsam genommen wurden, seien drei wieder freigelassen worden. Die restlichen drei Männer sollten in Untersuchungshaft kommen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen