kurz gemeldet

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
24°/ 15°
  • Drucken
  • Speichern
21.05.2012 08:49
 
Schrift: 

DFB-Urteil: Skandalspiel wird nicht wiederholt - Hertha geht in Berufung [40]

Düsseldorf feiert nach dem Abpfiff im Stadion den Aufstieg - nun muss das DFB-Sportgericht entscheiden. Foto: Anke Hesse

Frankfurt/Main (dpa) - Mit bangen Blicken schauen Profis, Verantwortliche und Fans von Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC heute Nachmittag nach Frankfurt. In der Main-Metropole verkündet das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes um 15 Uhr das mit Spannung erwartete Urteil zum Düsseldorfer Skandalspiel.
Anzeige

Die Berliner hatten nach dem 2:2 im Relegations-Rückspiel in Düsseldorf Protest eingelegt und wollen eine Wiederholung erzwingen. Die hektische Partie war unterbrochen worden, nachdem Düsseldorfer Fans kurz vor dem Abpfiff auf den Rasen gestürmt waren.

Aktualisierung 15.10 Uhr:

Das unter skandalösen Umständen zu Ende gegangene Bundesliga-Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC wird nicht wiederholt. Das teilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes in Frankfurt mit. Der Einspruch wurde als unbegründet abgewiesen. Demnach findet kein Nachholspiel statt.

Aktualisierung 15.50 Uhr:

Hertha BSC hat angekündigt, vor das Bundesgericht des DFB zu ziehen. Es bleibt also weiter unklar, ob Hertha BSC wirklich ab- und Fortuna Düsseldorf aufsteigt. Nach dem Bundesgericht wäre noch der Gang vor das Schiedsgericht des DFB möglich.

Werde ka-Reporter!
Lade Umfrage
 
Die Umfrage wird geladen, bitte warten...
 

Mehr zu: Fußball Bundesliga Relegation DFB Sportgericht



Trümmer
Mendig (dpa) - Beim Musikfestival «Rock am Ring» in der Eifel hat ein Blitzeinschlag «bis zu 82» Menschen verletzt. Das sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz der Deutschen Presse-Agentur. «Ich gehe davon aus, dass am Sonntag kein «Rock am Ring» stattfindet. [Mehr..]
aktuelle Fotogalerien