5  

Danzig Löw: Noch kein Ohr für Angebote - Zukunft im Ausland

Mit seiner beruflichen Zukunft nach der Zeit als Fußball-Bundestrainer will sich Joachim Löw auch in den kommenden Monaten nicht beschäftigen.

WM-Hunger
Joachim Löw hat schon die WM 2014 im Blick. Foto: Andreas Gebert |

«Für ihn steht neben der laufenden EM noch eine große Aufgabe an: die WM 2014», sagte Löws Berater Harun Arslan der «Sport-Bild». Aus diesem Grund sei sein Klient nicht bereit, «sich Anfragen oder Angebote anzuhören», berichtete Arslan, der seit 14 Jahren den Bundestrainer berät.

Der 52 Jahre alte Löw hatte 2006 seinen ehemaligen Chef Jürgen Klinsmann als Bundestrainer abgelöst. Sein Vertrag mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) läuft bis nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Nach seiner Zeit beim DFB würde Löw eher eine berufliche Aufgabe im Ausland reizen. «Wenn sie mich heute fragen, würde ich sagen, dass es mich eher ins Ausland zieht», erklärte der Freiburger, der früher schon in Österreich und der Türkei tätig war. Auf jeden Fall würde Löw als Trainer nach seinem Ausscheiden beim DFB zunächst ein Jahr Pause einlegen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen