2  

Karlsruhe Zinnbauer übernimmt KSC II - Premiere gegen Frankfurt

Joe Zinnbauer ist neuer Trainer der U23-Mannschaft des Karlsruhe SC. Damit tritt er die Nachfolge von Markus Kauczinski an, der zum neuen Cheftrainer der Profis befördert wurde. Seine Premiere als Verantwortlicher des KSC II feiert Zinnbauer beim Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt II am morgigen Freitag (Anpfiff 19 Uhr).

Der 41-jährige war bisher als Co-Trainer der Profimannschaft tätig. Davor war er als Spieler unter anderem beim SSV Ulm, beim FSV Mainz 05, sowie in der Saison 1994/95 beim KSC aktiv. Als Trainer arbeitete er zwischen 2005 und 2010 beim VfL Oldenbrug, ehe er in den Wildpark zurückkehrte.

Nach der Anfrage von Sportdirektor Oliver Kreuzer bezüglich des Jobs beim KSC II, sagte Zinnbauer sofort zu: "Ich freue mich auf die neue Aufgabe", wird Zinnbauer auf ksc.de zitiert. Auch die ersten Trainingseindrücke bewertet er positiv: "Es hat Spaß gemacht. Die Spieler haben einen guten Eindruck hinterlassen. Alle sind heiß darauf, sich zu entwickeln".

Beim Tabellensechzehnten aus Frankfurt möchte der Debütant gleich punkten, wenn möglich dreifach. Personell kann er dabei nahezu aus den Vollen schöpfen. Einzig Mathias Moritz fehlt weiterhin aufgrund eines Mittelhandbruchs. Wen er von den Profis im Kader begrüßen darf wird kurzfristig entschieden.

Giannikis wechselt zu Profis, Wildersinn übernimmt U19

Auch die weiteren vakanten Posten im Trainerteam des KSC sind mittlerweile vergeben. Der bisherige Co-Trainer der U23, Marco Wildersinn, übernimmt ab sofort die U19. Dort hatte Argirios Giannikis das Sagen, der wie erwartet als Co-Trainer unter Kauczinski arbeitet.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert