Computer

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
25.07.2012 14:54
 
Schrift: 

Von Drohungen in E-Mails nicht einschüchtern lassen [1]

Leipzig (dpa) - Offne Rechungen mag niemand gerne, trotzdem sollte man immer genau hinschauen von wem die Zahlungsaufforderung kommt - besonders wenn es eine E-Mail ist.
/nachrichten/computer/Von-Drohungen-in-E-Mails-nicht-einschuechtern-lassen;art94,887834,B?bn=881489
Emails mit unbekannten Rechnungen nicht öffnen
zum Bilddetail
Rechungen, die per Email versand werden und einen unbekannten Absender haben, sollten am besten gar nicht erst geöffnet werden. Foto: Peter Kneffel
Foto:

Auf Zahlungsaufforderungen in dubiosen Mails sollten Verbraucher grundsätzlich nicht reagieren. Das gilt auch dann, wenn die Absender wegen angeblicher offener Rechnungen mit Inkassounternehmen oder Gerichtsprozessen drohen, rät die Verbraucherzentrale Sachsen. In den vergangenen Wochen seien vermehrt E-Mails aufgetaucht, in denen mit derartigen Formulierungen die Bezahlung dreistelliger Beträge gefordert wird.

Besser ist es stattdessen, die betrügerische Post gleich zu löschen. Vor allem der Anhang sollte gar nicht erst geöffnet werden. Denn anstelle der angekündigten Details zu den Forderungen lauern darin nur Viren oder andere Schadsoftware.

Mehr zu: Internet Computer Verbraucher Ratgeber



Kommentare [1]
Hinweis: Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung von ka-news wieder.
  • (1314 Beiträge) | 01.06.2012 14:43
    Bewerten: (0)
    Und die Viren sind wirklich nicht von schlechten Eltern
    Echte Mahnungen kommen selten über das unzuverlässige Internet.

    Selbst bei den Einschreibe- bzw. angeblich so arg überprüften Spezial e@Mail Adress-Absendern ist Vorsicht angeboten.
    Ein wg. Betrugs Verurteilter nutzte nach seiner Entlassung doch gleich mal die neue Masche für den Neuanfang und gab sich als Rechtsanwaltskanzlei aus. Hätte auch fast wunderbar geklappt!

    Bei uns klebt/liegt seit Tagen ein Briefkuvert auf dem Gehweg (Adressfeld ersichtlich), hat noch niemand aufgehoben und nachgesehen was drin steht, läge der Brief im Mailpostfach die Neugierde wäre grenzenlos!
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 
V-Kalender
Noch nichts vor am Wochenende? Jetzt schnell und einfach planen mit dem neuen ka-news.de Veranstaltungskalender. Alle wichtigen Termine übersichtlich und geordnet! [Mehr..]
Anzeige
aktuelle Fotogalerien