Heilbronn Zoll entdeckt 17 000 Zigaretten in Lkw

Zollbeamte haben in einem Zementtransporter mehr als 17 000 geschmuggelte Zigaretten gefunden. Zuvor hatte der Fahrer nach Angaben des Hauptzollamts Heilbronn vom Freitag bei einer Routinekontrolle angegeben, lediglich drei Stangen Zigaretten dabei zu haben.

Die Zöllner durchsuchten das Gespann an der Autobahn 6 in Hohenlohe und entdeckten die serbische Schmuggelware unter einem doppelten Boden der Ladefläche. Gegen den Fahrer wurde nach dem Fund im September ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm wird Hinterziehung von Steuern in Höhe von mehr als 2800 Euro vorgeworfen.

Knapp eine Million geschmuggelte Zigaretten stellte das Hauptzollamt Heilbronn nach eigenen Angaben in den vergangenen drei Jahren sicher. Bundesweit zogen Beamte im Jahr 2016 demnach knapp 121 Millionen unversteuerte Zigaretten aus dem Verkehr.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen