Frankfurt/Main Stuttgart verliert trotz Überzahl

Eintracht Frankfurt hat vor 51 500 Zuschauer auf spektakuläre Weise seinen Heimkomplex abgelegt. In Unterzahl, durch einen Seitfallzieher von Sebastien Haller und das auch noch in der Nachspielzeit schlug die Eintracht den VfB Stuttgart am Samstag mit 2:1 (1:0).

Nach Hallers Traumtor (90.+3) kam sogar Frankfurts Torwart Lukas Hradecky zum Jubeln über den gesamten Platz gerannt, denn zuvor hatte die Eintracht ihre beiden Heimspiele gegen Wolfsburg und Augsburg verdient verloren. Über das gesamte Kalenderjahr gerechnet war es erst der dritte Sieg im zwölften Bundesliga-Spiel im eigenen Stadion.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen