Mannheim Moscheen in Baden-Württemberg laden zum Kennenlernen ein

Viele Menschen haben am kommenden Dienstag frei. Anlass ist der Tag der Deutschen Einheit, doch es ist auch der Tag der offenen Moschee. Dabei lässt sich der Islam ganz aus der Nähe erleben.

Beim Tag der offenen Moschee am Dienstag (3. Oktober) sollen Kontakte entstehen und Vorurteile abgebaut werden. Auch in der großen Yavuz-Sultan-Selim-Moschee in Mannheim stehen die Türen offen. Stündlich können Interessierte an Führungen teilnehmen und das Leben und Beten im muslimischen Gotteshaus kennenlernen.

«Wir Muslime sind Teil der Gesellschaft. Aber der größte Teil der Bevölkerung ist nicht-muslimisch. Es ist wichtig, dass wir im Dialog bleiben», sagt Riad Ghalaeni, Sprecher des Zentralrats der Muslime in Baden-Württemberg. Zu diesem Dialog könne der Aktionstag beitragen. Auch Moscheen in Karlsruhe, Freiburg, Rastatt und Stuttgart beteiligen sich mit Führungen, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen an der bundesweiten Aktion. Sie findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen