Bühl Mann wird von Mob in Bühl attackiert und verletzt

Etwa 20 Angreifer haben einen Mann in Bühl (Kreis Rastatt) mit Elektroschockern und Stöcken angegriffen. Dem Angegriffenen sei es zunächst gelungen zu flüchten, allerdings hätten ihn die Angreifer sowohl zu Fuß als auch mit einem Auto verfolgt, teilte die Polizei am Montag mit.

Er sei vom Auto erfasst und anschließend erneut vom Mob verprügelt und dabei verletzt worden. Schließlich trafen die alarmierten Beamten und der Rettungsdienst ein, die Angreifer flüchteten. Auslöser war Zeugenaussagen zufolge ein Streit zwischen der Gruppe und dem Mann am Samstagabend auf einem Parkplatz nahe des Bühler Bahnhofs. Die Hintergründe der Tat seien noch unklar.

Nach der Erstversorgung wurde das Opfer in eine Klinik nach Baden-Baden gebracht, wo es sich im Laufe der Nacht jedoch auf eigenen Wunsch wieder entlassen ließ. Der Polizei zufolge sind die Namen einiger Angreifer bekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen