Ortenberg Kirche gewährt ausgerissenen Schafen Zuflucht

Neue Schäfchen in der Kirchengemeinde: Drei ausgerissene Schafe haben ein temporäres Zuhause in einem Pfarrgarten im Ortenaukreis gefunden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatte ein Anwohner die Wollträger am Donnerstagabend in Ortenberg entdeckt und die Polizei verständigt.

Doch wohin mit den Tieren? Ihr Besitzer konnte einem Sprecher zufolge zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Der örtliche Pfarrer gab schließlich sein Einverständnis, die Tiere auf das Kirchengelände zu treiben. So kam es auch - «mit vereinten Kräften durch hinzugerufene Beamten des Polizeireviers Offenburg». Letzteres forschte zunächst noch nach dem Besitzer der Ausreißer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen