Tübingen Frauen in Tübingen sexuell belästigt: Polizei sucht Täter

Mehrere Frauen sind in der Nacht zum Samstag in der Innenstadt von Tübingen sexuell belästigt worden. Die Polizei geht nach ersten Aussagen der Betroffenen derzeit davon aus, dass es sich in den drei gemeldeten Fällen jeweils um unterschiedliche Täter handele. Sie hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Der erste Vorfall war gegen 22.00 Uhr von zwei jungen Frauen gemeldet worden. Ein Mann habe einer 18-Jährigen unvermittelt in den Schritt gegriffen, nachdem diese abgelehnt hatte, im Zigaretten zu geben. Der Tatverdächtige soll zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen sein, 1,80 Meter groß, schlank und mit dunklen Haaren.

Die gleiche Statur, aber eine Glatze soll der andere Täter haben, der sich laut Polizeiangaben eine Stunde später drei Frauen in der Nähe des Hauptbahnhofs anzüglich genähert haben soll. Als ihn eine 23-Jährige, die sich von ihm bedrängt fühlte, laut anschrie, habe er die Frau in englischer Sprache beleidigt, bevor er sich davon machte.

Kurze blonde Haare soll wiederum der Mann gehabt haben, der gegen 3.00 Uhr einer 28-Jährigen in den Schritt fasste. Als die Frau mit dem Smartphone die Polizei alarmierte, floh der Unbekannte.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen