Kißlegg Ermittlungen nach Absturz von Kleinhubschrauber

Nach dem Absturz eines Kleinhubschraubers im Kreis Ravensburg laufen die Untersuchungen weiter. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft sei ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen worden, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Der Hubschrauber, ein sogenannter Gyrocopter, war am Samstag in der Nähe von Kißlegg plötzlich aus normaler Flughöhe in ein Feld gestürzt. Die beiden Insassen erlitten lebensgefährliche Verletzungen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen