Tübingen Arabisches Filmfestival: Mehr als 100 Filme an neun Tagen

Beim arabischen Filmfestival in Tübingen sind von diesem Freitag an mehr als 100 Filme zu sehen. Bis zum 14. Oktober werden Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme aus Ägypten, Algerien, Syrien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und anderen Ländern gezeigt.

Werke von Frauen machen die Hälfte des Programms aus und geben den Veranstaltern zufolge Einblick in deren Träume und Lebenswirklichkeiten. Regional legen die Festivalmacher den Fokus auf Filme aus Algerien. Das Arabische Filmfestival wird seit 2005 vom Verein Arabischer Studenten und Akademiker Tübingen veranstaltet. Die Organisatoren wollen damit zur Verständigung zwischen den unterschiedlichen Kulturen und Religionen beitragen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen