3D-Festival BEYOND 2016

Mi, 28.09.2016 – So, 02.10.2016, Schauburg – Das Filmtheater in Karlsruhe

Im Jahr 2011 wurde BEYOND zum ersten Mal und als das weltweit erste internationale 3D-Festival in der Stadt Karlsruhe veranstaltet. Mit seiner Vision, „eine Zukunft, die bereits begonnen hat" aufzuzeigen und zu erforschen, gewährt BEYOND seitdem jährlich in einem Dreiklang aus Wissenschaft, Technologie und Kunst Einblicke in neueste und zukunftsweisende Innovationen. Im Rahmen eines Symposiums und Filmfestivals, in einer Kunstausstellung und in themenspezifischen Workshops, haben Besucher die Möglichkeit, sich mit diesen Entwicklungen auseinandersetzen.

Im Mittelpunkt des seit 2012 biennal stattfindenden Symposiums stehen die Vermittlung und der Austausch von Kenntnissen verschiedener Fachrichtungen. Podiumsdiskussionen und Vorträge namhafter Sprecher bilden die Basis eines außergewöhnlichen Besuchererlebnisses.

Innerhalb des BEYOND Filmfestivals wurden bereits zahlreiche Produktionen bekannter sowie aufstrebender Künstler gezeigt, darunter die 3D-Tanzdokumentation „Pina" des weltweit anerkannten Regisseurs Wim Wenders. Zusätzlich zu aktuellen Produktionen und Trends im Bereich der stereoskopischen, multiskopischen und autostereoskopischen Kinofilme, wird hierbei der Schwerpunkt auf neue Formen der "Raum-Zeit-Erzählungen" gelegt. Besonders im Programmpunkt der Kurzfilme wird das Spiel mit verschiedensten 3D-Techniken für alle Sinne wahrnehmbar gemacht.

BEYOND versteht sich als Initiator neuer Kunstformen und des Zusammenwirkens unterschiedlichster Medien. Deshalb liegt der Fokus der Kunstausstellungen, die jährlich während des BEYOND-Festivals präsentiert werden, vordergründig auf der Darstellung und Reflektion aktueller Vorgänge - nicht nur im Bereich neuer Technologien, sondern ebenso im Bereich gesellschaftlicher Veränderungen.

Das BEYOND-Festival 2016 steht unter dem Titel „Future Design Thinking", welcher sich hauptsächlich im Symposium widerspiegelt. Damit fügt es sich in die Reihe der Symposien vergangener Veranstaltungen ein, welche den Leittitel „Future Design" etablierten und das Ziel verfolgten, gemeinsam Zukunftsperspektiven aufzuzeigen und weiterzuentwickeln. Der Zusatz des „Future Design Thinking" bringt nun den Aspekt des Denkens ein, welcher eine Idee der Zukunft, frei von Restriktionen, physikalischen oder gesellschaftlichen Parametern, ermöglicht. Mit Spannung werden Koryphäen diverser Fachbereiche erwartet, die gemeinsam die Zukunft weiterdenken. In einem begleitenden Filmprogramm werden zudem technologische und wissenschaftliche Fortschritte aufgezeigt und dem Betrachter zugänglich gemacht. Besucher des BEYOND-Festivals 2016 haben außerdem die Möglichkeit, das umstrittene Thema der Flüchtlingskrise durch die Container-Installation „Global-is(ol)-ation" von Gülsel Özkan aus einer ganz neuen Perspektive zu betrachten. Multimediale Innovationen sind ebenfalls Bestandteil des diesjährigen Kunstprogramms und werden durch die Installation "Zeitmaschine" von Marco Sanna, die Besucher auf eine Reise durch die Zeit und der Entstehung des Lebens schickt, erfahrbar gemacht.

Mehr zum Thema
ZKM - Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe: Auf über 15.000 m2-Ausstellungsfläche können BesucherInnen im ZKM | Karlsruhe überraschende Video-, Musik- und Lichtinstallationen, computergestützte, interaktive und immersive Environments ebenso wie ganz neue Ausstellungsformate erkunden. Mit anspruchsvollen Thesen- und Themenausstellungen vermittelt das ZKM seit 1989 der Öffentlichkeit aktuelle, gesellschaftlich relevante Entwicklungen aus einer internationalen, künstlerischen Perspektive.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen