14  

Karlsruhe Das Fest 2017: Donnernder Applaus für die Sportis

Mit Sonnenschein fing Das Fest 2017 zunächst perfekt an, aber mit Regen und Gewitter hörte der Abend schließlich auf. Dieser Wetterumschwung konnte den Besuchern des ersten Fest-Tages aber nicht die Laune verderben als sie mit Jennifer Rostock und den Sportfreunde Stiller den diesjährigen Festivalauftakt feierten.

Wenn es auch auf den ersten Blick nicht ganz stimmig aussah, war das Line-Up für den Freitagabend doch passender als gedacht. Von rockigen Power Vibes der Berliner Band Jennifer Rostock, gefolgt von etwas milderen Tönen der Sportfreunden Stiller, blieb der Mount Klotz vollgepackt wie immer.

Glitzer, Shots und Rock n’ Roll

Nachdem die Jungs von den Donots der Menschenmenge auf dem Hügel schon etwas eingeheizt hatten, kam auch endlich Jennifer Rostock raus und machte mit dem Spaß weiter. Passend gekleidet zum heißen Wetter war Frontfrau Jennifer Weist, deren Outfit kurz und knapp war aber ihre unzähligen Tattoos wunderbar zur Geltung brachte. Die Zuschauer staunten bei ihrem vollen Einsatz nicht schlecht, verkörperte sie doch wortwörtlich den Begriff "Frauenpower" dort auf der Bühne.

"Frauenpower" dank Frontfrau Jennifer Weist. | Bild: VoWa

Zwischen zahlreichen Pfeffi-Schnaps-Pausen, jedes Mal mit der Aufforderung "Zacke, zacke, zacke", machte die Band ein volles Rock- und Elektroprogramm inklusive Schaumparty, Moshpits, und vielen von ihren provokativen Liedern aus den letzten zehn Jahren. Zum Song "Kaleidoskope" war sogar Sänger der Band War from a Harlots Mouth, Nico Webers, dabei.

Auch wenn man vielleicht nicht ganz der Jennifer-Rostock-Fan war, musste man sich doch schlussendlich eingestehen, dass das Set schon geil war. Spätestens als es zum Aufruf aller Mittelfinger in die Luft kam, machten alle Besucher mit und die Band verließ die Bühne mit lautem Applaus.

Die Fest-Besucher feierten - trotz Gewitter. | Bild: (ka-Reporter: Natalie Hill)

Niemals in New York aber dafür wieder einmal in Karlsruhe

Auf die Sportfreund Stiller hatten sich wohl die meisten an dem Abend gefreut. Als dann kurz vorm Auftritt der Veranstalter auf die Bühne kam und Gewitterwarnung ansagte, waren die Besucher erst besorgt, dass die Jungs doch nicht auftreten. Aber es gab Entwarnung und somit konnten die "Sportis" doch noch ihre Show durchziehen.

Nach einem etwas zahmeren Anfang begann die Party mit dem Lied "Hymne auf Dich" erst so richtig. Generell war das Programm eine bunte Mischung aus alten und neuen Lieder wie "New York, Rio, Rosenheim", passend zum Wetter - "Sturm und Stille" bis zu "Applaus Applaus". Sogar das Lied "Ich war noch niemals in New York", das sie mit dem verstorbenen Udo Jürgens nochmal neu aufgenommen hatten, wurde gespielt und mit dieser guten Laune trotzte die gesamte Festgemeinde dem Gewitter, das über das Gelände fegte.

Die Menschenmenge drängte sich weiterhin dicht auf dem Mount Klotz, obwohl es mittlerweile heftig regnete, und wie so oft wurden die Handylichter angemacht, damit der Berg leuchtete. Aber auch auf der Bühne wurde es dank vieler "Special Effects" der Pyrotechnik zum Schluss noch explosiv - mit Feuerwerk und Konfettibombe wurden die tapferen Fans schließlich auf ihren Weg nach Hause verabschiedet.

 

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 20. bis 22. Juli 2018
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (14)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    24.07.2017 16:09 Uhr
    Jennifer Rostock
    Der beste Grund AfD zu wählen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    24.07.2017 00:28 Uhr
    Wenn das Frauenpower ist........
    ....Dann haben die Sufragetten versagt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    24.07.2017 00:27 Uhr
    Immerhin
    Wurde zwischenzeitlich erkannt, dass die Dame Weist heißt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    23.07.2017 06:44 Uhr
    Liebe Berichterstatter
    Nach den Sports kam noch ein Act!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    23.07.2017 06:40 Uhr
    Den Abschnitt über J.R.
    Kann ich aber absolut nicht verstehen.....
    Wie kann man als Reporter nur so kritiklos in Grundschulmanier (alles war toll, es war so super) schreiben?

    Nein! Nicht das ganze Publikum hat bei dieser niveaulosen Stinkefinger Aktion mitgemacht.
    Und das lustvolle Gestöhnne mit der Rumfingerei im Intimbereich unter der Gürtellinie war auch deplatziert.
    Kommentare gingen von "Unerträglich" bis ...........Ich befürchte das verstößt gegen die Netiquette.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Fizzy_Bubblech
    (386 Beiträge)

    23.07.2017 14:13 Uhr
    J.R.?
    ... ich dachte immer, dass der aus dem letzten Loch pfeift.
    Aber singen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (1465 Beiträge)

    23.07.2017 11:22 Uhr
    PS
    PS: Zur Bildunterschrift "Powerfrau": Sorry, aber wenn es jetzt unter Frauen als Frauenpower gilt wenig anzuziehen und laut zu kreischen - dann liebe Frauen, wundert Euch bitte nicht wenn man Euch zum einen darauf reduziert und zum anderen, dass es trotz aller Diskussionen um Frauenquoten nichts wird mit Frauen in Führungspositionen. Ich kenne Frauen die ich als "Powerfrauen" beschreiben würde, aber die überzeugen durch ganz andere Qualitäten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    23.07.2017 11:32 Uhr
    Genau genommen........
    ....... ist dieses Bild vielleicht sogar als ziemlich sexistisch oder gar "annähernd pornografisch" zu bezeichnen. Oder wie würden Sie eine Personenaufnahme zielstrebig von unten bezeichnen bei der das Gesicht kaum zu erkennen ist und gewisse andere "Dinge" (bevor es zensiert wird) hervorgehoben werden.

    Und bevor es wieder wegen "Nettiquette" zensiert wird. Ich habe das Bild weder gemacht noch veröffentlicht - wenden Sie sich an VoWa.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ein_Gravierend
    (110 Beiträge)

    23.07.2017 21:00 Uhr
    Getroffene Hunde
    Schön, dass sie uns mitteilen, was das Betrachten des Bildes bei Ihnen auslöst. Aber bitte nicht vergessen, andere können das Bild ganz unbetroffen und ohne wertenden Tendenzen betrachten. Warum so penibel? Man hat das Gefühl, sie sollten sich selbst viel mehr eingestehen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3640 Beiträge)

    24.07.2017 00:25 Uhr
    Was soll dieser
    unqualifizierte beleidigende Beitrag?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben