Karlsruhe Vierter Konzertabend: "Wiener Klassik" mit reinem Mozart-Programm

Die Klassische Philharmonie Bonn präsentiert am 26. Februar im Johannes-Brahms-Saal der Stadthalle ihr nächstes "Wiener Klassik"-Konzert. Es beginnt mit Mozarts berühmter Serenade Nr. 6, KV 239 (Serenata notturna).

Die Serenaden-Musik war im Rokoko derart beliebt, dass mitunter die gesamte Epoche als "Serenadenzeitalter" bezeichnet wurde. Die Serenade (Abendmusik) gehört mit Divertimento und Notturno (Nachtmusik) der Unterhaltungsmusik des Adels und des gehobenen Bürgertums dieser Zeit an.
Die anschließend folgende Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester entstand 1779 in Salzburg. Inspiriert durch seine Reisen erfüllte Mozart mit der Sinfonia concertante nicht nur die Salzburger Nachfrage nach der beliebten Zwittergattung aus Concerto grosso, Solokonzert und Symphonie. Er verstand es erstmals, Solisten und Tutti einander anzunähern. Als Besonderheit ist die Solo-Bratsche zur besseren Vermischung mit dem solistischen Partner einen Halbton höher zu stimmen.

Solisten sind die Konzertmeisterin der Klassischen Philharmonie Bonn Ervis Gega (Violine) und der Solo-Braschist Lech Antonio Uszynski. Beide sind Preisträger internationaler und nationaler Wettbewerbe. Den Abschluss dieses reinen Mozartabends bildet die Sinfonie Nr. 40 g-Moll,  KV 550, die zu den bekanntesten Werken zählt. Für die einen ist sie die "Große g-Moll", für Robert Schumann war sie die mit "griechisch schwebender Grazie", im 19. Jahrhundert wird sie begeistert "die Sinfonie der Sinfonie" genannt.
Es spielt die Klassische Philharmonie Bonn unter der Leitung von Heribert Beissel.

Eintrittskarten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich, die Abendkasse öffnet bereits um 18.45 Uhr. Auch vor diesem Konzert führt Orchesterleiter Heribert Beissel bereits um 19.15 Uhr humorvoll-informativ in das zu erwartende Abendprogramm ein. Das letzte Konzert der Reihe "Wiener Klassik" der Saison 2012/13 findet am 12. März statt. Ergänzende Informationen unter www.klassische-philharmonie-bonn.de.

Termin:  Dienstag, 26. Februar, 20 Uhr, Stadthalle, Johannes-Brahms-Saal, Karlsruhe

www.klassische-philharmonie-bonn.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!