2  

Karlsruhe Noch nichts geplant? Das ist zwischen den Jahren in Karlsruhe los

Auch wenn Weihnachten und Silvester als Highlights im Dezember bekannt sind, gibt es auch an den wenigen Tagen dazwischen viel zu erleben in Karlsruhe. Schlittschuhlaufen, Theater oder ein Konzertbesuch - wir verraten was zwischen den Jahren in der Fächerstadt los ist.

Trauern Sie den Weihnachtsfeiertagen noch hinterher und sind Sie auch der Meinung, dass die schöne Adventszeit wie im Fluge verging? Glücklicherweise bewahrt sich in der Fächerstadt noch bis zum 6. Januar die Weihnachtsstimmung mit dem "Kinderland St. Stephan" auf dem Kirchplatz St. Stephan.

Mehr Winterstimmung bietet die Open-Air-Eisbahn der "Stadtwerke Eiszeit" auf dem Karlsruher Schlossplatz. Die mit rund 1.200 Quadratmetern große Multifunktionseisbahn ist noch bis zum 29. Januar, täglich ab 11 Uhr geöffnet.

Stadtwerke Eiszeit
Stadtwerke Eiszeit | Bild: Michael M.Roth, MicialMedia

Musikfans aufgepasst

Sein Hit "80 Millionen" bleibt uns seit dem Sommer im Ohr kleben. Der Durchstarter aus Waldbronn/ Busenbach Max Giesinger lädt am 27. Dezember zu einem "Jahresabschluss-Konzert" ins Tollhaus ein. Los geht's um 20 Uhr!

Old but Gold! Im Karlsruher Kammertheater wird am 28. Dezember um 19.30 Uhr ein Musical-Klassiker aufgeführt: "Der kleine Horrorladen" ist eine Parabel über Liebe, Gier, Verzweiflung und absolut sehenswert - ein Déjà-vue aus der Schulzeit.

Der kleine Horrorladen
"Der kleine Horrorladen" im Kammertheater Karlsruhe | Bild: ps

Haben Sie noch mehr Lust auf Theater? Auch das Badische Staatstheater bietet zwischen den Jahren ein unterhaltsames Programm. Beispielsweise werden die Stücke "Schneeweischen und Rosenrot" und "Hamlet" aufgeführt.

Der "Cirk La Putyka" sorgt am 29. Dezember für gute Stimmung im Tollhaus! Ab 20 Uhr wollen sechs Artisten mit ihrem Programm "Slapstick Sonata" - einem Mix aus Stummfilm, Akrobatik und Comedy -  die Gäste verzaubern. Die Vorstellung ist auch für Kinder ab sieben Jahren geeignet.

Noch weitere Akrobatik und Show gibt es im "Karlsruher Weihnachtscircus" auf dem Messplatz an der Durlacher Allee zu sehen. Bis zum achten Januar werden täglich zwei Veranstaltungen der "Creme de la Creme“ der internationalen Circuswelt gezeigt.

Bild: Weihnachtscircus

Wer lieber die Nacht zum Tag machen möchte, der kann am 27. Dezember im Monkeys ab 23 Uhr die Hüften kreisen. Zur "Picknick/ Studentenparty" lädt das Secret Garden ab 21 Uhr.

Wer Silvester nicht erwarten kann, der darf sich auf die Pre-Silvesterpartys am 30. Dezember freuen. An diesem Tag lädt beispielsweise das Agostea zur "BirthdayParty XXL" ein, im Unverschämt steigt die "Break your Neck"-Party und eine "Ladies Night" bietet der Qubes Club an. Im app Club legt "DJ Bigfoot" auf und das En Vogue feiert den "famous friday".

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Malerdoerfler
    (3371 Beiträge)

    26.12.2016 07:07
    TErminplan ist schon voll
    Da muss der gute Max ohne mich singen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    25.12.2016 17:52
    Doch, ich habe schon was geplant:
    Dienstag: Termine beim Kunden
    Mittwoch: Büro
    Donnerstag: Büro
    Freitag: Büro
    Samstag: Büro
    Sonntag: Feuerwerksdreck wegkehren - Büro
    Montag: Büro
    Dienstag: wieder von vorn grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben