Regionale Kultur

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
33°/ 16°
Karten-Ansicht: Karlsruhe
  • Drucken
  • Speichern
25.03.2016 15:00
 
Schrift: 

"Musik mit Augenzwinkern": The Curbside Prophets im ka-news-Gespräch [0]

The Curbside Prophets
Bild:ps

Karlsruhe (Toby Frei) - Ab sofort gibt's jeden Freitagmittag eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei: und zwar in der Kolumne "K-Freitag", kurz für Kultur am Freitag. Die Themenpalette reicht dabei von U-Kultur bis zur E-Kultur, umfasst eben alles, was kulturell lohnenswert ist. Heute: Wer von der Karlsruher Band The Curbside Prophets noch nichts gehört hat, der hat es wahrscheinlich wie die drei Affen gemacht!
Anzeige

Liebe Musik-Freunde,

The Curbside Prophets, das sind vier grundsympathische und hochkompetente Musiker aus Karlsruhe, die seit mittlerweile fast einem Jahrzehnt ihr Ding machen und dabei immer mehr Anhänger gewinnen. Gegründet haben sich die Propheten im Winter 2006/2007, das erste Treffen war typisch Fächerstadt: Kennengelernt haben sich zwei der vier Band-Protagonisten  - Sebastian "Woody" Wahl und "Radio Regenbogen-Award"-Gewinner Justin Nova - im legendären Karlsruher Kult-Club Krokokeller, die beiden verstanden sich auf Anhieb und auch ihr Musikgeschmnack war ein ähnlicher - schnell waren die ersten Bande geknüpft und der erste gemeinsame Gig in Mannheim gespielt.

Das erste Treffen war typisch Fächerstadt

Wahl hat dann bei einem Konzert einfach seinen australischen Buddy und Saxophonisten Dan Nicol mitgebracht, und die Jungs hatten "einen tollen Abend" - eine Band war geboren, ab 2009 mit neuem Bassisten Erwin Schmidt. Seitdem ist einiges passiert: 2012 wurde eine eigene EP fabriziert, es folgten Auftritte als Co-Headliner bei "Das Fest" 2012 und 2013 mit musikalischen Gästen (ein Teil der Söhne Mannheims, Max Giesinger, Imanii, Laygwan Sharkie, Danny Labana). 2017 steht nun das zehnjährige Bühnenjubiläum an, die Band hat im Laufe der Zeit über 300 Konzerte gespielt, hat einen eigenen YouTube-Kanal mit Live-Videos und mittlerweile über 100.000 Aufrufen.

The Curbside Prophets sind übrigens im Juni im SWR-Fernsehen bei "Kaffee oder Tee" zu Gast, ein guter Aufhänger, sich mit Curbside-Drummer Sebastian "Woody" Wahl über den Werdegang, die Vergangenheit und Zukunft der Band zu unterhalten.

Woher kommt eigentlich Euer spezieller Name, hat dieser eine bestimmte Aussage?
Nun, der Name beschreibt so ein bisschen, wie wir uns sehen. Die Bordstein-Propheten nehmen sich selbst nicht zu ernst und verkünden mit einem Augenzwinkern ihre musikalische Botschaft. Mit dem Boden verbunden, vom Bordstein eben ...

Was sind Eure Ziele in den nächsten Jahren?
Wir wollen zeigen, dass es durchaus mehr gibt als Top 40-, Genre- und Tribute-Coverbands, und dass man mit einem relativ breiten Spektrum an Songmaterial, witzig und ungewöhnlich interpretiert, viele Menschen jeglicher Hörgewohnheiten begeistern kann.

Wollt Ihr (zumindest teilweise) eine Cover-Band bleiben oder steht irgendwann ein eigenständiges Album/eigene Musik ins Haus?
Wir haben ja schon ein kleines Album, eine EP, produziert und dabei wird es voraussichtlich auch bleiben. Erwin ist momentan ganz viel mit seiner Metal-Band Beyond The Black unterwegs, in diesen Tagen als exklusiver Support-Act auf der aktuellen Scorpions-Tour. Justin ist gerade dabei, ein eigenes Solo-Album aufzunehmen, zu produzieren und zu veröffentlichen. Dan und ich haben "nebenher" auch noch normale Berufe. Somit ist es schwer, da die nötige Zeit zu finden, um so ein Projekt anzugehen ... Aber
wer weiß ... Sag niemals nie ...

Was war bisher Euer bestes Konzert?
Das beste Konzert ist, wenn die Leute mitgehen, mitsingen, sich tänzerisch verausgaben und mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gehen. Aber um konkret zu werden: "Das Fest" 2013 auf der Hauptbühne vor
Gentleman war sicherlich eines unserer Highlights.

Was hört Ihr privat eigentlich, wer sind Eure musikalischen Vorbilder?
Oh, da hören wir natürlich sehr, sehr viel. Das alles aufzuzählen würde sicherlich lange dauern, aber als Vorbilder oder Inspirationen für die Band könnte man The Police, Sublime, John Butler, Rage Against The
Machine und Bob Marley nennen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

(Nächster) Termin: 26. März, Irish Pub Pforzheim, Pforzheim

www.curbsideprophets.de

Werde ka-Reporter!

Mehr zu: Karlsruhe Musik "Curbside Prophets" Kultur



Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news Business-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
 
 
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Ich akzeptiere die AGB:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Welcher Tag kommt nach dem Mittwoch?: 
aktuelle Fotogalerien