Karlsruhe Literarische Gesellschaft Karlsruhe erwirbt Schreib-Sessel von Joseph Victor von Scheffel

Als "besonderes Exponat aus dem Besitz eines prominenten Schriftsteller des 19. Jahrhunderts" bezeichnet Hansgeorg Schmidt-Bergmann, Leiter des Museums für Literatur am Oberrhein, den erworbenen Schreib-Sessel von Joseph Victor von Scheffel (1826 - 1886). Die Literarische Gesellschaft Karlsruhe konnte das wertvolle Möbelstück mit Unterstützung der BBBank erwerben, die Mittel aus dem Gewinnsparen hierfür zur Verfügung stellt.

­Bei dem Exponat aus dem Nachlass von Joseph Victor von Scheffel handelt es sich um einen kunstvoll gestalteten Sessel mit hoher Rückenlehne, der an einen Thron- oder Kirchenstuhl erinnert, wie die  Literarische Gesellschaft Karlsruhe mitteilt.

Armlehnen sind mit Blattgold überzogen

Der imposante Sessel wird in der ständigen Ausstellung des Museums für Literatur am Oberrhein zu sehen sein. Im März 1966 war der Schreib-Sessel von den Nachfahren des Karlsruher Schriftstellers an das Antiquitätengeschäft "Kunstsalon Franke" in Baden-Baden verkauft worden. Der Expertise des Geschäftsinhabers Walter Franke nach handelt es sich um den Sessel, in dem Scheffel "mit Vorliebe an seinen Werken arbeitete".

Die Nachfahren gaben an, Scheffel habe den Stuhl in den 1860er Jahren nach eigenen Entwürfen herstellen und mit Seidensamt sowie alten Bordüren beziehen lassen. Die mit Blattgold überzogenen Armlehnen sind jeweils mit einem Engelskopf verziert. An den oberen Ecken der Rückenlehne befinden sich kunstvoll geschnitzte Aufsätze. Ende der 1980er Jahre war der Sessel in einem Werbeprospekt der "Creacion de Salvador Dali" abgebildet, in dem im Design des spanischen Künstlers gestaltete Taschen, Accesoires und Kunstobjekte angeboten wurden.

Hansgeorg Schmidt-Bergmann dankte den Vertretern der BBBank und des Gewinnsparvereins Südwest "ohne deren großzügige Hilfe wir das Exponat nicht hätten erwerben können". Die BBBank und der Gewinnsparverein Südwest unterstützten den Ankauf gerne. "Das Museum für Literatur am Oberrhein ist ein wichtiger Bestandteil der Region, weshalb wir sofort einer Beteiligung an dem Projekt zugesagt haben" erklärte der Vorstandsvorsitzende der BBBank, Wolfgang Müller.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!