1  

Karlsruhe Kreatives Chaos: Karlsruher Kulturfestival "Schwein gehabt!" startet

"Schwein gehabt!", wer es in Karlsruhe mit der Kultur hat. So könnte man pointiert die lange Nacht voll Kunst und Kultur umschreiben, die am 20. Mai auf dem Gelände des Alten Schlachthofs bereits zum vierten Mal stattfindet.

Seit zehn Jahren hat auf dem Konversionsgelände im Karlsruher Osten das Tiereschlachten einer großen Vielfalt kreativer Köpfe und Betriebe Platz gemacht, die neben den professionellen Veranstaltern des Geländes fast alle ("alte Hasen" und "Neulinge") ihren Teil zum bunten Festival beitragen. "ausgeschlachtet e.V."-Vorstand Bernd Belschner zeigte sich beim Pressetermin schon voller Vorfreude hinsichtlich des reizvollen Projekts "Schwein gehabt!".

Bernd Belschner: "Ein schönes, kreatives Chaos" soll entstehen

Alle Veranstaltungen, die Musik, Party, Film, Bildende Kunst, Tanz, Ausstellungen und Theater und vieles mehr umfassen, finden sich auf der Homepage www.schweingehabt-karlsruhe.de, auf dem an vielen Stellen ausliegenden handlichen Flyer oder dem dicken Programmbuch, das selbst zu einem kleinen Kunstwerk wurde. Hervorgehoben werden muss deswegen noch dezidiert die tolle Gestaltung von Flyer, Plakat und Programmbuch von "Schwein gehabt!", realisiert von den talentierten Illustratoren des Ateliers Remise, ebenfalls ansässig im Alten Schlachthof.

Darin finden sich auch Hinweise auf Modenschauen, auf den Blick hinter die Kulissen von Filmemachern, auf Kunstausstellungen, Performances und künstlerische Mitmachangebote. Neben Karlsruher Bands wie den Ensembles des Perkussionisten Pedro Weiss, der Weltmusikformation Chupchick oder Anything Goes sind auch internationale Größen beim Festival mit von der Partie.

Musikalische Höhepunkte allenthalben

So im Substage der britische Songwriter Roo Panes und die norddeutschen Neo-Souler Rhonda oder die französischen Swing-Chanson-Punks Les Yeux d'la Tête und Aki Kaurismäkis finnische Lieblingskapelle Marko Haavisto & Poutahaukat im Tollhaus. Hier ist auch "Amnesty International" zu Gast, das prominente Poetry Slammer eingeladen hat, rund um die Menschenrechte Buchstaben tanzen und die Begriffe fliegen zu lassen.

Rhonda spielen bei "Schwein gehabt!"
Rhonda spielen bei "Schwein gehabt!" | Bild: ps

Kurz zu den Finanzen: "Schwein gehabt!" profitiert von Zuschüssen der Stadt/dem Kulturamt und der Fächer GmbH, zudem hofft man auf zahlreiche Button-Käufer (das Stück acht Euro), um die Kosten auch mithilfe dieses Unkostenbeitrags weitestgehend gedeckt zu halten. Kinder bis 15 Jahre sind kostenbefreit.

6.000 Besucher "wären schön"

Von Seiten der Veranstalter erhofft man sich einen Besuch von rund 6.000 Gästen ("das wäre schön") - Platz genug sei im weitläufigen Areal des Kreativparks "auf jeden Fall". Festivalbuttons sind im Vorverkauf erhältlich bei Tollhaus, Substage, Alte Hackerei und zahlreichen anderen Stellen. Der Kauf eines Buttons berechtigt nicht zum Einlass in vollbesetzte Veranstaltungsräume. Einlass nach verfügbarem Platz.

Zum dritten Mal tauchen die Gewinnerarbeiten eines Lichtkunstwettbewerbs das "Schwein gehabt!"-Geländes in ein ganz besonderes Licht. Die Idee zum Wettbewerb sei ursprünglich aus der Not eines schlecht beleuchteten Geländes heraus geboren worden, so Organisatorin Antje Bessau. Mittlerweile sei es gar nicht mehr so einfach, überhaupt noch eine unbeleuchtete Stelle für die aus der Dunkelheit heraus wirkenden Arbeiten zu finden, die 2017 von minimalistischen Werken bis zu aufwändigen, multimedialen Installationen reichen, so Bessau.

Weitere Informationen zum unglaublich umfassenden Programm gibt es online oder auch im Programmbuch, es empfiehlt sich bei dieser Menge an Veranstaltungen mal ein bisschen tiefer in den Zeitplan zu gehen, da ist definitiv für jeden etwas dabei!

Termin: Samstag, 20. Mai, 18 bis 3 Uhr, Kreativpark Alter Schlachthof, Karlsruhe

   www.schweingehabt-karlsruhe.de
www.atelierremise.com
www.ausgeschlachtet-karlsruhe.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Crackerjack
    (1196 Beiträge)

    20.05.2017 19:34
    Schwein gehabt?
    Ein eindeutiger Beweis, dass ihr eure moslemischen Mitbuerger nicht achted. Ich erwarte von euch, dass ihr die politische Richtigkeit, die ihr ansonsten staendig anwendet, auch hier praktiziert. Also – „Ziege gehabt“.
    Ich finde auch die Penisabbildung auf der rechten Seite ihre Bildes anstoessig.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben