1  

Karlsruhe-Durlach Kinospaß pur! 3. Durlacher Filmwoche in der Orgelfabrik

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Es gibt sie noch gar nicht so lange, und doch wird sie schon gerne besucht: Die Durlacher Filmwoche in der Orgelfabrik.

Liebe Film-Freunde,

bereits zum dritten Mal nach 2015 und 2016 findet die Filmwoche in Durlach statt, an der Qualität der gezeigten Streifen hat sich nichts geändert. Hier kurz eine kleine Auswahl an sehenswerten Filmen:

Zu erleben gibt's unter anderem den bereits jetzt verdienten Klassiker "Toni Erdmann" (12. Oktober), der seinerzeit (2016) sowohl beim Publikum als auch der (inter)nationalen Presse einschlug wie eine Bombe und fast den Auslands-"Oscar" geholt hätte.

Regisseurin Maren Ade leider nicht vor Ort

Die (gebürtige) Karlsruher Regisseurin Maren Ade hat hier vorerst (nach "Alle anderen" [2009]) ihr Meisterstück geliefert, man kann gespannt sein, was da noch kommen mag! Wie die Kollegen vom Filmboard Karlsruhe mitteilen, kann Ade aus familiär-beruflichen Gründen leider selbst der Vorführung ihres Titels nicht beiwohnen.

"La La Land" (10. Oktober) ist ein herzerweichender Musical-Streifen mit liebenswürdigen Akteuren, nicht umsonst hat der Film insgesamt sieben "Golden Globes" und sechs "Oscars" eingeheimst, das bei 14 Nominierungen. Ein echtes Highlight im Festival-Programm!

"Tschick" gelungener Streich von Fatih Akin

"Willkommen bei den Hartmanns" (15. Oktober) ist dann eine herrlich bissige Komödie über die gerade aktuelle Flüchtlings-Problematik, tolle Schauspieler wie Elyas M'Barek, Heiner Lauterbach und Florian David Fitz machen den Film zum kurzweiligen Vergnügen. Und obwohl diese Film-Disziplin normalerweise leichten Stoff bedeutet, geht es auch anders - nämlich mit Botschaft!

"Tschick" (13. Oktober) ist ein weitereres gelungenes Werk von Fatih Akin, eine überzeugende Coming-Of-Age-Geschichte über einen spannenden Sommer. Gelungenes Kino, ein Besuch des 2016-Streifens lohnt! Und auch für die jungen Hüpfer gibt's was zu sehen: "Connie & Co 2" (14. Oktober) ist kinder- und federleichte Kino-Kost und etwas für die ganze Familie. Darüber hinaus gibt es noch den gefühlvoll-dramatischen "Oscar"-Gewinner "Moonlight" (11. Oktober) und "Plötzlich Papa" (14. Oktober) mit dem genialen Omar Sy zu sehen, welche das cineastische Gesamtbild abrunden.

Mit einem Fünfer ist man dabei ...

Die Eintrittspreise betragen jeweils fünf Euro. Mit Ausnahme des Kinderfilms ist der Beginn aller Filme um 20 Uhr. Einlass ist jeweils 30 Minuten vor Filmbeginn. Nach allen Vorführungen stehen Organisator und Filmemacher Serdar Dogan sowie sein Team von Sidekick Pictures interessierten  Besuchern für einen Diskussionsaustausch zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: 10. bis 15. Oktober, Orgelfabrik Durlach, Karlsruhe-Durlach

Durlacher Filmwoche bei Facebook

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (1)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1519 Beiträge)

    29.09.2017 18:59 Uhr
    Symbolbild
    Erklär mir mal einer, warum man zum Kino unbedingt Popcorn braucht!? grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben