17  

Karlsruhe Ein Kulturbotschafter für Karlsruhe - warum eigentlich nicht?!

Die Karlsruher SPD-Gemeinderatsfraktion wünscht sich einen Kulturbotschafter für die Fächerstadt - und ka-news-Kulturredakteur Toby Frei empfindet das als eine spannende und vor allem recht charmante Idee!

Die Sozialdemokraten hatten in einer Pressemitteilung daran erinnert, die Idee eines Kulturbotschafters endlich umzusetzen, wie bereits 2013 im Karlsruher Gemeinderat angeschoben. Die Intention: Warum denn nicht eine(n) Mann/Frau zur Gallionsfigur küren, die das mittlerweile wirklich reichhaltige Kultur-Angebot der Fächerstadt repräsentiert und auch (über)regional zur Geltung bringt?!

Qualitative Anwärter gäbe es meiner Ansicht nach genug, als da wären Personalien wie Peter Weibel, Peter  Sloterdijk, Wolfgang Rihm oder auch Shahrokh Dini, um nur einige zu nennen. Natürlich sollte man in dieser Sache nicht in pekuniären Dimensionen denken, mir schwebt da eher ein klassisches Ehrenamt vor. Und alle zwei Jahre turnusmäßig ein Wechsel des Botschafters - dann wird's nicht einseitig und langweilig! Also ich fände das 'ne tolle Sache!

Was meinen unsere Leser zu diesem Thema? Beiträge gerne in den Kommmentarbereich!

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (17)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   weltbuerger
    (413 Beiträge)

    19.02.2017 15:04 Uhr
    Eine gute Kulturarbeit
    benötigt keinen Botschafter, sie spricht für sich.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   IchKA
    (340 Beiträge)

    19.02.2017 14:31 Uhr
    Wir haben alle Resourcen
    Sloterdijk könnte als Ex Baghwan Kulturbotschafter rotegwandet über die weibliche Lust um und in Karlsruhe
    schwadronieren und dabei den lieben Peter Weibel am Hundehalsband durch die Gassen führen. Da würde jedes
    silikonbestärkte IT Girlie verblassen. Ein Fest für die Paparazi und Headlines ohne Ende garantiert. Es würde dann überhaupt niemand mehr über den KSC reden, denn wir brauchen K einen-S cheiß-C lub.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   oststaedtler
    (247 Beiträge)

    19.02.2017 11:40 Uhr
    Super...
    ...an allen Ecken und Enden wird gespart, aber für so einen unnötigen Sch... ist wieder Geld da. Die SPD sollte mal ihre Prioritäten überdenken und etwas in die Wege leiten, was den Bürgern wirklich hilft...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   myopinions
    (786 Beiträge)

    18.02.2017 13:52 Uhr
    ...................unsinnig,
    aber wenn's wirklich nix koscht, tut's ja nicht weh!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9707 Beiträge)

    18.02.2017 12:36 Uhr
    muß man eine der im Text genannten Personen
    als Karlsruher eigentlich kennen?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1934 Beiträge)

    19.02.2017 16:22 Uhr
    Also mir ist beim Namen Rihm
    doch sofort unser früherer Mittelläufer beim KSC eingefallen, der zusammen mit Ruppenstein und dem
    Szymaniak gespielt hat. Leider ist er aber allzufrüh bereits verstorben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zutraeger
    (1074 Beiträge)

    19.02.2017 13:46 Uhr
    Hehe,
    ZKM Direktor, Filosof, Komponist, Discobetreiber. Finde den Fehler. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9707 Beiträge)

    18.02.2017 12:35 Uhr
    und noch ein
    Titel ohne Mittel...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   freigeist
    (374 Beiträge)

    18.02.2017 11:14 Uhr
    Wieder eine völlig bekoppte Idee
    "Warum denn nicht eine(n) Mann/Frau zur Gallionsfigur küren, die das mittlerweile wirklich reichhaltige Kultur-Angebot der Fächerstadt repräsentiert und auch (über)regional zur Geltung bringt?!"
    Zu was gibt es eigentlich das Stadtmarketing oder wird es dann aufgelöst.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   calamar
    (75 Beiträge)

    18.02.2017 10:26 Uhr
    Wie wäre es ...
    ... mit Oliver Kahn oder Regina Halmich? Die kennt wirklich jeder, und man könnte den Posten als "Sport- und Kulturbotschafter" deklarieren, somit hätte man zwei Fliegen mit einer Klappe getroffen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben