Karlsruhe Gehaltvolle ZKM-Ausstellung: "ARTandPRESS. Kunst. Wahrheit. Wirklichkeit."

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Medium Zeitung Material und Gegenstand der Kunst. Ob als Werkzeug der Aufklärung oder als Instrument der Manipulation - KünstlerInnen bedienen sich dieses Mediums auf vielfältige Weise mit jeweils unterschiedlicher Motivation und Bedeutungszumessung. Die ZKM-Ausstellung "ARTandPRESS. Kunst. Wahrheit. Wirklichkeit." präsentiert rund 50 künstlerische Positionen und zeigt die Vernetzung von Journalismus und Kunst und wie KünstlerInnen jene Medien für ihre kreative Produktion nutzen.

Ein Blick auf die Kunstgeschichte der letzten 200 Jahre zeigt eine enge Vernetzung von Kunst und Presse. Kunst und Zeitung begegnen sich in ihrem Willen zur Nachfrage, zur Klärung, zur Infragestellung. Den Anspruch, die Realität möglichst authentisch abzubilden - objektiv, subjektiv und mithin als reine Behauptung - verbindet Zeitungsarbeit und künstlerisches Schaffen.

Die Zeitung gilt als der älteste Informationsträger und ist bis heute in der breiten Bevölkerung etabliert. Und wenngleich das Medienzeitalter radikale Veränderungen mit sich bringt: Ohne die Zeitung sind die Demokratie, der moderne Staat und die heutige Informationsgesellschaft nicht denkbar. Presse schafft Öffentlichkeit, die Kunst braucht Öffentlichkeit. Eine Abhängigkeit, die dem Medium Zeitung bis heute einen Platz innerhalb der Kunst einräumt.

Das iPad als "digitale Zeitung"

Neben den zeitgenössischen Exponaten wird in der Ausstellung auch ein historischer Überblick über die Geschichte der Zeitung in und mit der Kunst geboten. Aber nicht anhand von Originalen, sondern via iPad – einem Medium, welches bereits als digitale Zeitung fungiert und damit als einer der größten Konkurrenten der analogen Presse beschrieben werden kann. Das iPad wird in der Ausstellung seinerseits zum Träger von Kunstinformationen, sowohl in bildlicher als auch interaktiver Form. Das moderne Medium möchte den BesucherInnen den Zugang zu den historischen Werken erleichtern und die Beziehung zwischen Zeitung und Kunst aufzeigen.

Damit präsentiert die Werkschau ein breites Spektrum an Medien: Von klassischer Malerei über Installationen, Objektkunst und Video bis hin zur modernsten Internetkommunikation. Die Ausstellung "ARTandPRESS. Kunst. Wahrheit. Wirklichkeit." ist ein Projekt der Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Bonn und war zunächst im Martin-Gropius-Bau in Berlin zu sehen.

Austellungs-Katalog ist für 19 Euro erhältlich

Eröffnet wird die Ausstellung am Freitag, 14. September, um 19 Uhr im ZKM-Foyer. Kuratoren der Ausstellung sind Walter Smerling und Peter Weibel.

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich: ARTandPRESS. Kunst. Wahrheit. Wirklichkeit. Hrg. v. Walter Smerling; Martin-Gropius-Bau Berlin, Wienand Verlag, 2012, ISBN: 978-3-86832-094-7, 19 Euro.

Termin: 15. September 2012 bis 10. März 2013, ZKM - Museum für Neue Kunst, Karlsruhe

www.zkm.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!