Corot - Der Landschaftsmaler par excellence

Vortrag von Markus Lüpertz am Donnerstag, 22. November 2012 um 19 Uhr

„Corot ist eigentlich der Maler par excellence“, äußerte Markus Lüpertz im Vorfeld der Großen Landesausstellung „Camille Corot. Natur und Traum“ in einem Interview. Kommenden Donnerstag, am 22. November um 19 Uhr, spricht der Künstler in der Kunsthalle Karlsruhe über seine Auseinandersetzung mit dem Werk Corots. Er malte mehrere Paraphrasen bekannter Gemälde des Franzosen, unter anderem zu dem berühmtesten Gemälde Corots, „Erinnerung an Mortefontaine“ aus dem Louvre.

Lüpertz, von 1988 bis 2009 Rektor an der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf, zählt zu den bedeutenden Malern Deutschlands und steht in einer Reihe mit Gerhard Richter, Sigmar Polke, Georg Baselitz und Anselm Kiefer. Seine Werke sind in großen Sammlungen im In- und Ausland vertreten - und in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe. 1974 – 1986
lehrte er an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe als Professor für Malerei. Hier entstand auch sein poetischer Text zu Camille Corot "Hommage à Prévost, Berthe Morisot und Trouillebert".

Karten für die Veranstaltung zum Preis von € 4,- sind im Vorverkauf an der Kasse der Kunsthalle zu erwerben. Donnerstags ist die Corot-Ausstellung bis 21 Uhr geöffnet.
Mehr zum Thema
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe: Informationen zu Öffnungszeiten und Ausstellungen in der Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe sind übersichtlich in unserer Übersichtsseit zur Staatlichen Kunsthalle in Karlsruhe zusammengestellt.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen