CD-News

Karlsruhe Ecke links
Karlsruhe Ecke rechts
  • Drucken
  • Speichern
11.05.2012 10:52
 
Schrift: 

Benjamin Schoos: Chanson-Pop voll träger Dekadenz [0]

Benjamin Schoos setzt auf üppige Streichersätze. Foto: Pascal Schyns/Sofam

Berlin (dpa) - Ein cooler Typ, dieser Benjamin Schoos. Die selbstbewusste Pose auf dem Cover seines Debütalbums passt zur Musik des Belgiers, die man am besten als retro-futuristisch beschreiben kann.
Anzeige

«China Man vs China Girl» (Freaksville/Indigo) ist eine Platte, die sehr gestrig - im Stil der Chanson-Kunst eines Serge Gainsbourg - und zugleich sehr modern klingt. Als wenn der König der französischen Popmusik, Benjamin Biolay, einen Soundtrack zu einem eleganten Nouvelle-Vague-Film geschrieben hätte. Oder so ähnlich.

Ein träge Dekadenz prägt die zwölf Lieder, von denen kaum eines ohne üppige Streichersätze auskommt. Der in Deutschland weitgehend unbekannte Schoos sprechsingt im sonoren Bariton und spielt alle möglichen Tasten- und Saiteninstrumente, lässt sich aber darüber hinaus von einer Begleitmusikerschar in Fußballmannschafts-Stärke unterstützen.

Drei Gäste ragen heraus und machen dieses Album noch interessanter als es ohnehin schon wegen seiner feinen Arrangements und sorgfältig inszenierten Bombast-Songs ist: Mark Gardener von der britischen Shoegaze-Band Ride, Laetitia Sadier von Stereolab - und Chrissie Hynde.

Ja, genau die Chrissie Hynde, inzwischen 60 Jahre jung und Ikone der unvergesslichen Wave-Band The Pretenders. Auf «Un garçon qui pleure» singt die Ex-Frau von Ray Davies (The Kinks) und Jim Kerr (Simple Minds) im Duett mit Marie France aus Paris. Und man würde zu gern mal wieder mehr von ihr hören.

Höhepunkt eines stilvollen Albums ist der orchestrale Popsong «Je ne vois que vous», in dem sich Schoos und die Französin Sadier anschmachten. Wie ein verregneter Abend am Ufer der Seine - in schöne Töne gegossen. Chapeau, Benjamin!

Mehr zu: Musik Pop

Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert:

Kosten für Kirchenaustritt: Der Falsche wird zur Kasse gebeten! [56]


Debatte Kirchenaustritt


Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
Titel:
Kommentar:

Kommentare
dürfen 1000 Zeichen lang sein.
Ihnen verbleiben Zeichen.
Für registrierte Nutzer
Für nicht registrierte Nutzer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken
Benutzername  
Passwort  
     

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Medienhaus intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

Hinweis: Die Registrierung ist ohne Angabe des wahren Vor- und Zunamens nicht zulässig. Pro Mitglied ist nur ein Account zulässig.

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
Email:
Ich bin damit einverstanden, künftig über Neuigkeiten informiert zu werden:
Anrede:
Frau Herr  
Titel:
Vorname:
Nachname:
Straße/Hausnr.:
PLZ/Ort:
Geburtstag:
 
 
Themenbereich HTML-
Newsletter
Nicht
abonnieren
ka-news.de-Newsletter: News aus Karlsruhe
KSC-Newsletter: Montagsausgabe
KSC-Newsletter: Freitagsausgabe
ka-news Newsletter: Baden-Baden und Rastatt
ka-news-Gewinnspiel-Newsletter
ka-news.de-Kultur-Newsletter
ka-news.de-Newsletter: Meistgelesene Nachrichten
ka-news-Tippspiel - Newsletter
 
 


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 
CD-Tipps
aktuelle Fotogalerien