24  

Karlsruhe KSC will sich gegen Erfurt wieder für den Aufwand belohnen

Sechs Jahre lang schnürte Dirk Orlishausen seine Kickschuhe für RW Erfurt. Am Sonntag kommt es zum Wiedersehen mit dem alten Verein. Dann empfängt der Karlsruher SC um 14 Uhr die Thüringer. Orlishausen wird - wenn nichts passiert - 90 Minuten in der Zuschauerrolle verbringen.

Die Geschichte Orlishausens ist bekannt. Geboren in Sömmerda, nur wenige Kilometer von Erfurt entfernt. Heimatverein und eben RWE waren die einzigen Stationen, bevor er 2011 nach Karlsruhe kam. Inzwischen ist der 35-jährige Torwart längst im Badischen heimisch. Doch noch immer hat er natürlich einen Blick auf seinen Ex-Klub und verfolgt das Geschehen dort. 

Orlishausen ist daher der perfekt Ansprechpartner bei der Pressekonferenz am Freitag. Er erklärte: "Erfurt wird von vielen als Mannschaft beschrieben, die nur gegen den Abstieg spielt und die es irgendwann auch erwischt. Fakt ist aber, dass der Verein auch klamm ist, dass sie immer wieder versuchen müssen, Talente und gute Spieler finden zu müssen, um die Klasse zu halten." 

"Müssen zeigen, dass es für Erfurt nichts zu holen gibt"

Die Siege gegen Jena und Osnabrück sollten jedoch eine Warnung sein. "Man sollte den Teufel tun und sie unterschätzen, weil sie immer für eine Überraschung gut sind. Aber wir sind auf einem guten Weg in den letzten Wochen und das müssen wir am Sonntag auch auf den Platz bringen. Wir müssen zeigen, dass es für Erfurt hier nichts zu holen gibt", so Orlishausen weiter.

Damit schloss er sich zugleich den Worten seines Trainers Alois Schwartz an, der von seiner Truppe fordert, an die Spielweise von Großaspach anzuknüpfen, dann aber die Chancen besser zu nutzen, "um uns dementsprechend zu belohnen". Der Coach sieht auch die Fans als wichtigen Faktor. Er ist immer wieder begeistert vom Support von den Rängen und betont zugleich, "dass es nur gemeinsam gehen kann", wenn der KSC wieder erfolgreich sein will.

Nicht mithelfen den nächsten Heimsieg zu erarbeiten können Martin Stoll (Aufbautraining), Andreas Hofmann (Knie-Operation), Malik Karaahmet (U17-Nationalmannschaft) und Kai Bülow, der mit einer Verletzung am Schambein längerfristig pausieren muss. 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (24)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Irgendwas_mit_Medien
    (585 Beiträge)

    Andere möchten sich auch belohnen
    ...weil andere auch hart trainieren, rennen und kämpfen. Vielleicht sogar mehr.
    Übrigens: Peitzhino hat wieder 90 Minuten beim aktuellen Tabellenführer der 2. Liga, Holstein Kiel, gespielt.
    Wie war das noch damals? Da war irgendwie keine Zeit für ein Gespräch mit Peitz über eine Vertragsverlängerung, und dann hat er sich einfach woanders umgesehen? Oder so ähnlich traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (48 Beiträge)

    Endlich mal einen Sieg in der Liga
    ohne gleichzeitig sagen zu müssen, er war glücklich oder unverdient.
    Dass kann man doch mal nach Monaten mal wieder erwarten!
    Es ist ein sehr wichtiges Spiel weil es gegen einen direkten Konkurrenten gegen den Abstieg geht. Wenn die dass nicht gewinnen, muss man leider diese Saison vom schlimmsten ausgehen
    Dann war auch dass Gerede von der Wende Blabla
    Man kann natürlich unglücklich nicht gewinnen aber dass haben die schon am Dienstag abgeholt
    Für was haben wir angeblich den besten Sturm der 3. Liga ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Malerdoerfler
    (3621 Beiträge)

    Na dann heißt es wieder
    Daumen drücken bis zur Schmerzgrenze
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Heisenberg
    (11 Beiträge)

    Pressesprecher
    Vielleicht könnte man Orlishausen tatsächlich nach Karriereende eine Stelle beim KSC als Pressesprecher anbieten, reichlich Erfahrung hat er ja.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2738 Beiträge)

    Der gute Weg
    Herr Orlishausen, bei Ihnen waren wir die gesamt letzte Saison "auf dem guten Weg". Die Stimmung und der Zusammenhalt waren immer super, alles war klasse.

    Herr Orlishausen, der gute Weg lässt sich an Punkten bemessen. 9 Punkte nach 9 Spieltagen als selbsternannter FC Bayern der Liga sind da deutlich zu wenig. Mit diesem Punktschnitt befinden Sie sich auf dem Weg in Liga 4.

    Dass Sie keine gesteigerten Ambitionen haben, haben Sie nun ausreichend bewiesen. Nur zu etwas mehr als neuerlichem Abstieg sollte es auch bei Ihnen reichen. Sie haben aufgrund Ihrer Reife noch immer eine gewisse Vorbildfunktion. Seien Sie sich dessen bewusst mit derartigen Äusserungen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   peddersenn
    (962 Beiträge)

    ...ich zuck da immer wieder zusammen....
    ...wenn das Wörter "Arbeit" und "Erarbeiten" in Bezug aufs bezahlte Kicken fallen.

    Leute, ARBEIT ist morgens ab 6 oder 8 - bis abends. In der Klinik, auf den Dächern, an der Supermarkttheke, auf der Autobahn, im Schlachthaus. Und zwar die ganze Woche.

    Für ne Bezahlung, für die sich die meisten der Herren nichtmal die Schuhe zubinden würden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   M.S.
    (198 Beiträge)

    hahaha
    "Erfurt wird von vielen als Mannschaft beschrieben, die nur gegen den Abstieg spielt und die es irgendwann auch erwischt. Fakt ist aber, dass der Verein auch klamm ist, dass sie immer wieder versuchen müssen, Talente und gute Spieler finden zu müssen, um die Klasse zu halten."
    Da kannste Erfurt mit Karlsruhe austauschen !
    Kämpfen ja sogar schon gegen den 2. Abstieg in Folge !
    Das ist ja schon peinlich sowas.
    Absteigen, weg mit denen aus den Augen aller ehrlichen Sportfreunde !
    Und den ganzen Verwaltungsapparat obendran gleich mit !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   liebe_kennt_keine_liga
    (14 Beiträge)

    Wie wärs
    Wir tauschen dein holes Gelaber gegen garkeines aus ? Würde mehr Sinn ergeben . Also sei einfach ruhig .....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Strangeway
    (111 Beiträge)

    Ist das Deutsch? Was haben die für Redakteure?
    "KSC will sich gegen Erfurt wieder für den Aufwand belohnen"???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   liebe_kennt_keine_liga
    (14 Beiträge)

    Einfach mal die Fresse halten
    Bitte bitte. Es dürfen sich hier alle super Trainer Manager und Präsidenten angesprochen fühlen. Ohne scheisse kann das gemaule nicht mehr hören. Geht lieber noch paar mal in die Baracke raus und brüllt unsere Mannschaft nach vorne. Klugscheissen alles besser wissen und und im wahren Leben nix zu melden bzw auf dem Kasten. Jeder der ein bisschen Fussball Sachverstand Besitzt weiß das es ne Weile dauert aus einem Hühner Haufen ein Team zu Formen. Alois Schwartz hat es in dieser kurzen Zeit geschafft die Abwehr größtenteils dicht zu machen. Es ist endlich mal wieder eine Taktik ein Plan zu erkennen. Es wird immer besser . Nur ihr Vollidioten könnt nicht euer nutzloses Maul halten. Dann geht halt nach Stuttgart oder hoffe wenn es hier so scheisse ist. Aber bitte verschont uns mit euren sinnlosen Kommentaren. Armselig wenn man sonst Nic zu tun hat. Ich habe fertig.
    Für immer Karlsruh !!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben