15  

Karlsruhe KSC soll sich in Sandhausen endlich belohnen: "Tore schießen macht Spaß"

Es ist ein hinausgezögerter Abschied für den Karlsruher SC aus der Zweitklassigkeit. Zwar wird der Abstieg am Sonntag (13.30 Uhr) im Gastspiel beim SV Sandhausen noch nicht besiegelt, doch um diesen abzuwenden bedarf es schon einem echten Fußball-Wunder. Entsprechend denkt man im Wildpark nur noch von einer zur nächsten Herausforderung und versucht das beste Ergebnis herauszuholen.

"Es ist eine Situation, in der beide Mannschaften nicht ohne Druck ins Spiel gehen", formuliert KSC-Coach Marc-Patrick Meister die Ausgangslage vor der Partie. Denn auch Sandhausen schwebt mit 35 Punkten auf Rang zehn ebenfalls im Abstiegsgefahr. Er erwartet eine hitzige Partie, da die Hausherren eine Mannschaft sei, "die auch einmal weh tun kann". Der SVS werde bis zuletzt alles geben. Zugleich hat Meister aber auch kein Problem damit, "wenn wir die schlechtere Mannschaft sind und wie Heidenheim hier mit drei Punkten heimfahren".

Um dies zu realisieren, wurde unter der Woche noch einmal an der Offensive gearbeitet. Denn vor dem Tor müssen die Karlsruher noch deutlich zulegen. "Alle Mann dürfen Torgefahr ausstrahlen", formuliert Meister die Erwartungen an seine Spieler. "Tore schießen macht auch Spaß", hatte der Trainer bereits unter der Woche gegenüber ka-news erklärt. "Umso mehr das Tor im Mittelpunkt steht, umso mehr Erfolgserlebnisse passieren und umso besser fühlt es sich darüber hinaus an. Wir müssen uns eine gewisse Lockerheit und Unbekümmertheit erhalten für die restlichen Zweitligaspiele." 

Meister freut sich auf "englisches Ambiente"

Der Auftritt gegen Heidenheim sei ein guter Anfang gewesen. Meister: "Das Spiel hat uns Schwung gegeben, den wollen wir mitnehmen." Allerdings hat der KSC vor dem badischen Duell in Sandhausen erneut ein paar personelle Sorgen. So fallen neben Manuel Torres am 30. Spieltag Enrico Valentini, Boubacar Barry, Grischa Prömel, Jonas Meffert, Dimitris Diamantakos und Fabian Reese aus. Matthias Bader ist ein Wackelkandidat, nachdem er am Freitag einen Schlag aufs Fersenbein erhielt. 

Sandhausen rechnet aktuell mit rund 8.000 Zuschauer. Mit verkauften 1.700 Tickets an Karlsruher nehmen die Gäste damit fast ein Viertel der Besucherränge ein. Meister jedenfalls freut sich auf gute Stimmung in dem engen Stadion, das damit "englisches Ambiente" verspricht. Einen Vertrag für sein Engagement als Profitrainer hat er dagegen noch nicht unterschrieben. Dies soll aber nach Aussage von Manager Oliver Kreuzer "in den nächsten Tagen" endlich geschehen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (15)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   schwarzvoraugen
    (2585 Beiträge)

    22.04.2017 13:06
    Wir spielen jetzt Kindergarten
    in Zweierreihen aufstellen, an den Händen fassen und dann dem Meister hinterhertrotten.

    Wir zählen alle auf drei, klatschen in die Hände und freuen uns dann gemeinsam.

    Wie tief sind wir gesunken...
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   4everksc
    (931 Beiträge)

    22.04.2017 11:10
    Ordentlich verabschieden...
    sowohl auf dem Platz als auch daneben ! Den Spaß haben sowohl die Mannschaft als auch der Zuschauer längst verloren - jetzt da mit anzufangen ist zu spät. Und so kann ich mich mittlerweile sogar, ausser finanziel, mit der 3.Liga anfreunden - ich war in der letzten 3. Ligasaison mit Dauerkarte öfter im Stadion als vor dem Abstieg - warum ? weil ich endlich wieder das gesehen habe weshalb ich zu meinem KSC gehe - Fussball mit Leidenschaft der Spaß macht mit weniger Aktionen neben dem Platz - darauf hoffe und freue ich mich.....und damit sollte ein OK bereits jetzt beginnen den Kader zusammen zu stellen !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (238 Beiträge)

    22.04.2017 08:36
    KSC oje oje,
    Gurkenteam aus Baden...... grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Badenstolz
    (509 Beiträge)

    22.04.2017 07:49
    Das ist aber leider schon zu oft
    passiert diese Runde ... generell passt nix zusammen - Verletzungen und Ausfälle fast bei jedem Spieltag und dann noch Oral in der Vorrunde der selbst die fitten Spieler austauschte wie andere Unterhosen ... Kwasi , Strahlemann Slomka , Todt / Kreuzer , Bengalos und als Sahnehäubchen spanische Spieler die in Wettskandale verwickelt sind (nicht zu vergessen zwei Derbyniederlagen gegen den V..).

    Kann mich nicht erinnern jemals so verdient und Chancenlos abgestiegen zu sein !

    Meister kann einem Leid tun in der momentanen Lage ... sehr schwer noch irgendwie positive Energie in die nächste Saison zu transportieren , was allerdings sehr wichtig wäre für die Spieler die im Kader bleiben (?)
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1537 Beiträge)

    21.04.2017 21:46
    Himmel hilf,
    mit diesen vielen Verletzten und Dauerverletzten läßt sich mittlerweile ein Lazarett auffüllen aber kein Krieg,
    ähm Spiel, gewinnen. Und die Liste wird immer länger. Stehen überhaupt noch alle auf der Gehaltsliste ?

    8ooo Hansel werden in Sandhausen erwartet und wegen den paar ist das Spiel bereits als Hochsicherheits-
    spiel eingestuft. Auf 8 Zuschauer kommt ein Polizist, man mag es kaum glauben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   zahlenbeutler
    (700 Beiträge)

    22.04.2017 09:47
    und jetzt auch noch
    Sandhausen, wo es laut Trainer weh tun kann, aua, aua, , daher immer den Fuss schön zurückziehen, sie werden die 90 Minuten schon irgendwie unverletzt überstehen und was weiss der Trainer schon, wo heutzutage gestandene Vollprofis wie sie ihren Spass haben können, Toreschießen haha..., ja, wenns ordentliche Extraprämien dafür geben würde, könnte man ja darüber reden..
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1126 Beiträge)

    21.04.2017 19:38
    Tore schießen macht Spaß
    Eindeutinger Beweis, dass Ka-News auf der Seite Sandhausens steht.
    Dieser krampfhafte Ueberlebensversuch des KSC weckt tiefer Mitgefuehl.
    Lieber KSC quaele dich doch nicht laenger, sondern gebt einfach nach.
    Ich schlage vor: Eigentore schiessen und ein Ende in ewigem Frieden finden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9293 Beiträge)

    21.04.2017 20:57
    zum
    Haspirieren!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Crackerjack
    (1126 Beiträge)

    21.04.2017 21:04
    :-)
    beim Buchstaben H scheiden sich die Geister ein wenig, weil manche Puristen eben das H mehr haspirieren als andere
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Chartist
    (29 Beiträge)

    21.04.2017 19:11
    Tore schießen macht Spaß
    Nur dumm, dass der KSC diese Saison keinen Spaß hat/hatte
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben