8  

Karlsruhe KSC-Torschütze Fink: "Die Brust wird breiter"

Der Karlsruher SC bleibt daheim weiter ungeschlagen und sichert sich den ersehnten nächsten Dreier durch ein 1:0 (0:0) gegen die Sportfreunde Lotte. ka-news hat sich anschließend bei den Beteiligten umgehört.

Benjamin Uphoff: Im Vordergrund steht erst einmal, dass wir als Mannschaft heute drei Punkte geholt haben. Daher ist die Erleichterung groß, auch dass wir zum zweiten Mal in Folge "zu Null" gespielt haben. Ein Heimdreier ist immer eine tolle Sache. Das Selbstvertrauen kommt Stück für Stück immer mehr zurück, so dass wir irgendwann noch dominanter auftreten können. Wir hatten nicht die großen Torchancen, aber bis auf zwei, drei Chancen standen wir in der Defensive einfach wieder ordentlich. Daher war es einfach wieder ein Schritt nach vorne.

Anton Fink: Ich bin sehr glücklich, dass wir gewonnen haben. Das zweite "zu Null"-Spiel - das war sehr wichtig. Wir haben die letzten zehn Tage vermehrt Wert auf die Defensive gelegt. Natürlich hat uns auch Benni im Spiel gehalten. Denn wenn die das ein oder andere Tor machen,  dann wird es wieder extrem schwer. Die Brust wird breiter, das müssen wir ausbauen und die Serie ausbauen. Großaspach wird ein schwieriges Spiel, aber wir können auch dort etwas mitnehmen.

Marcus Piossek: In der ersten Halbzeit war es relativ ausgeglichen. In der zweiten Halbzeit hat man gemerkt, dass Karlsruhe unbedingt will. Wir hatten drei, vier gute Umschaltaktionen. Davon musst du eine nutzen. Wenn du das machst, dann reden wir hier nicht über drei verlorene Punkte, sondern vielleicht über drei gewonnenen Punkte. as müssen wir uns ankreiden. 

Alois Schwartz: Wir sind gut ins Spiel reingekommen, haben den Ball gut laufen lassen. Aber im letzten Drittel haben wir nicht die richtigen Entscheidungen getroffen. Bis zum letzten Drittel hat es sehr ansehnlich ausgeschaut, aber wir konnten die Stürmer nicht in Szene setzen. Dem entsprechend gab es wenige Abschlüsse. In der zweiten Halbzeit wollten wir noch entschlossener nach vorne spielen. Der Gegner ist dann zu einigen Chancen gekommen durch schnelles Umschaltspiel. Aber letztendlich ist für mich erstmal wichtig, dass wir die A-Note - das Ergebnis - hinbekommen. So können wir auf jeden Fall mal etwas mehr Selbstvertrauen tanken. 
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   KSCfreak85
    (1 Beiträge)

    18.09.2017 20:02 Uhr
    Oh mann ....
    Andere Frage! Lieber schön spielen und jedes WE verlieren?! Ehrlich gesagt kann von mir aus diese Saison jedes Spiel so ablaufen, hauptsache so schnell wie möglich hoch in Liga 2! Und in einem Jahr spielt die Mannschaft mit Sicherheit anderst als jetzt.... Dann 4-5 gute Verstärkungen und los geht die wilde Achterbahnfahrt (hoffentlich) !
    Also morgen 3 pkt und gut ist!
    Nur der KSC
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MoeSzyslak
    (119 Beiträge)

    18.09.2017 09:15 Uhr
    Gott sei Dank....
    ... das war sooooo wichtig. Morgen bitte nachlegen ........
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   andi-b7
    (2485 Beiträge)

    17.09.2017 20:50 Uhr
    Mann sollte die Kirche im Dorf lassen, KSC zeigte ansteigende Form
    Logisch ist nicht alles Gold was glänzt allerdings hat den Spielern unser Trainer Schwartz schon deutlich mehr Selbstbewusstsein eingeimpft als alle andern in den letzten 12 Monaten. Genauso funktioniert Fußball ⚽️ 70 % Kopf und 30% Körper. Der Alois ist auf einem guten Weg und das sollten die ewig gleich Forumstrolle nicht wieder kaputt reden. Und wenn man es sich mal genau anschaut stabilisieren sich immer mehr. Uphoff , Wantizek , Fink sind allemal Spitzenklasse.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hardy62
    (41 Beiträge)

    17.09.2017 14:34 Uhr
    Ich kann SVA und Sauerbraten
    gut verstehen, bin von der gleichen Sorte, sind eben Realisten die das so sehen wie es ist, nämlich besseres Stückwerk des KSC, wenn man das überhaupt so nennen kann...Hinzu kommt viel Glück und Zufall, und ein aktuell gut aufgelegter Uphoff!!! Aber das alleine wird nicht reichen, wenn man noch ein bestimmtes Ziel erreichen will...Und an dieses Ziel, glaube ich sowieso nicht mehr...Eben Realist...Und ich habe mir den KSC vor allem in den Achtziger angetan, und war bei weitem nicht immer amused, angesichts der spielerischen Kompetenz! Aber wenigstens gekämpft hatte die damalige Mannschaft immer, was man von der jetzigen nicht behaupten kann! Und jetzt gehe ich sowieso nicht mehr zum KSC, weil zu viel Gewalt, und viel zu viel Kommerz...Das brauche ich mir mit 55 nicht mehr geben!!! Ich rate dem KSC, weniger Sprüche bei Interviews und PK abzugeben, und stattdessen auf dem Spielfeld akzeptable Leistungen bringen, und vor allem den Ball flach zu halten... zwinkern zwinkern zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9709 Beiträge)

    17.09.2017 19:07 Uhr
    junger Freund
    des KSC:

    ich war schon im Wildpark, da gab es noch keine Bundesliga!

    Trotzdem, oder gerade deswegen gehe/schwebe ich heute noch hin.

    Hier versuchen zu viele, einfach Dampf abzulassen. Mehr aber nicht.

    Der KSC wird die Kurve wieder bekommen, davon bin ich überzeugt.

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Hardy62
    (41 Beiträge)

    17.09.2017 22:22 Uhr
    Ihr Wort...
    ...in Gottes Ohr Rundbau-Gespenst, man wird sehen, wohin die weitere Reise des KSC führt! Oder um mich mit den Worten eines ehemaligen österreichischen Skispringers (Thomas Morgenstern) auszudrücken: „Sieg oder Sarg", befürchte ich beim KSC letzteres... traurig traurig traurig
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mozzer
    (1526 Beiträge)

    17.09.2017 09:15 Uhr
    He, SVA....
    .....ich glaube, dass haben wir jetzt alle verstanden. Ich sehe Parallelen mit der Zeit nach der Relegation gegen den HSV zur momentanen Situation. Psychisch völlig instabil und verunsichert durch die Trainerwechsel. Natürlich sind das alles keine Plänzchen aber ein Team funktioniert nun mal nur, wenn die Stimmung gut ist. Die wird besser, soweit ich das sehe. Es kostet halt Zeit. Kaucze hat aus dem damaligen Sauhaufen, die alle anfänglich nur weg wollten, auch wieder ein Team geformt. Das wird Schwartz auch gelingen. Die ersten Zeichen sind erkennbar. Ich kann Deinen Defätismus verstehen, nur irgendwann ist es auch gut. Und....ich tu mir das auch schon ca. 40 Jahre an. Es braucht mir keiner kommen und mir diesen Verein erklären wollen.
    Beste Grüße

    Mozzer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   schwarzvoraugen
    (2751 Beiträge)

    16.09.2017 22:33 Uhr
    Breite Brust? Serie?
    Ball flach halten und erstmal tief durchatmen.

    Ich hoffe nicht dass dieses Rumpelergebnis als Beispiel und Beginn einer Serie angesehen wird. dieses Spiel bitte realistisch und selbstkritisch analysieren, dann Konkrete Schritte zur Verbesserung herausarbeiten und diese umsetzen.

    FInk ist vielleicht noch leicht über Ligadurchschnitt einzuordnen, aber nun bitte nicht vor lauter Kraft die Arbeit einstellen. Von der Spielanlage her war dies mangelhaft, einzig das Ergenis passt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben