13  

Karlsruhe KSC schafft Fakten: Muslija-Vertrag vorzeitig verlängert

Florent Muslija hat am Donnerstag seinen ursprünglich bis zum 30. Juni 2019 datierten Vertrag beim Karlsruher SC vorzeitig bis 2021 verlängert.

"Florent ist eines unserer ganz großen Talente und er stellt dies auch seit dem Sommer in seiner ersten Saison im Profibereich unter Beweis", erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. "Er kann sich bei uns optimal weiterentwickeln und seine nächsten Schritte gehen. Wir freuen uns sehr über dieses klare Signal von ihm."

Der in Achern geborene Florent Muslija spielt seit 2007 beim KSC und durchlief ab der U10 alle Mannschaften im KSC-Talentteam. Sein Profidebüt feierte er in der vergangenen Zweitligasaison am 34. Spieltag beim Auswärtsspiel des KSC bei Eintracht Braunschweig. Anfang September 2017 debütierte er in der deutschen U20-Nationalmannschaft.

Erst Anfang der Woche waren Gerüchte über einen möglichen Verkauf des Nachwuchstalents aufgekommen. Mit der jetzigen Vertragsverlängerung haben beide Seiten klare Fakten geschaffen. 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (13)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Ludwigsstammtischbruddler
    (636 Beiträge)

    10.11.2017 13:31 Uhr
    Diesmal muss als Ablöse
    aber mehr drin sein als ein Freundschaftsspiel. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Robert1959
    (1672 Beiträge)

    13.11.2017 23:00 Uhr
    Wir brauchen keine Ablöse!
    Wir brauchen auch gute Spieler, um in die erste Bundesliga aufsteigen zu können! Sollen sie erst einmal Konstanz aufbauen und aufsteigen!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (1934 Beiträge)

    10.11.2017 12:38 Uhr
    Bravo
    Muslija bleibt und das ist gut so. Für ihn selbst und für den KSC. Und mit Trainer Schwartz wird er sich
    weiter entwickeln und uns, den Zuschauern, sicher noch Freude machen. Das Kerlchen kann nämlich was.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Markymark
    (51 Beiträge)

    09.11.2017 20:58 Uhr
    Good News
    Nach vielen schlechten Nachrichten freut es mich mehr und mehr gute Nachrichten zu lesen. Mir persönlich ist die Ligenzugehörigkeit egal, solange man ehrliche Arbeit abliefert und auch heimische Talente fördert. Wenn man dann noch aus alten Fehlern lernt, sehe ich noch Hoffnung für den KSC
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wildpark85
    (211 Beiträge)

    09.11.2017 20:44 Uhr
    Das schöne ist: Wir sehen ihn weiter beim KSC spielen
    Losgelöst von diesem ganzen Wenn und Aber ist es doch toll, so einen jungen Kerl weiter in unserem Dress spielen zu sehen, egal wie lange. Wer weiß was kommt...
    Einer, der sichtbar in jedem Spiel alles gibt, dem noch nicht alles gelingt, dem man aber ansieht, dass er immer will. Solche Spieler will ich beim KSC sehen. Umso besser, wenn die dann noch aus derbUmgebung kommen und somit auch Identifikation bieten.
    Ich freue mich über diese Meldung jedenfalls sehr und wünsche dem Spieler weiter alles Gute beim KSC.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Heisenberg
    (13 Beiträge)

    09.11.2017 18:20 Uhr
    Spitze! Das ist der Weg!
    Florenz für dich ist das persönlich die richtige Entscheidung du kannst dich im vertrauten Umfeld stetig weiterentwickeln. Sehr gut Herr Kreuzer der KSC muss versuchen solche Leute aus den eigenen Reihen zu halten. Leute die sich auf dem Platz das Herz für den KSC herausreißen,
    Leute die dem KSC wichtig sind. Genau solche Leute können den KSC wieder Stärken und eine Einheit schaffen. Genau das ist es was im teuren von Herr Todt zusammengestellten Söldner-Kader in der vergangenen Saison gefehlt hat.
    Wenn der KSC auf seine Jungen setzt und diese auch hält, eventuell auch mit höhern Gehältern ist das Immer noch besser als hohe Ablösen oder hohe Gehälter zu bezahlen wie letztes Jahr zum
    Beispiel unter anderem für Jordi Figueras und Frank Kom denen der KSC nicht am Herzen liegt und nur die Kohle einstreichen wollen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1544 Beiträge)

    10.11.2017 12:32 Uhr
    Jo...
    ... so seh ich das auch. Guter Beitrag!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Thowe
    (54 Beiträge)

    09.11.2017 16:09 Uhr
    Was genau...
    ...ist bei der Vertragsverlängerung eines ohnehin noch zwei Jahre laufenden Vertrages gut (für den KSC)? Ein neu geschlossener Vierjahresvertrag beinhaltet mit Sicherheit eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebener Ablösesumme. Ob diese besser ist, als eine frei zu verhandelnde? Gegebenenfalls fahren wir damit deutlich schlechter, besonders dann, wenn er richtig einschlagen sollte. Immerhin haben wir nun eine Ablösesumme sicher, zumindest falls er in den nächsten dreieinhalb Jahren wechseln sollte.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   arbeitstier
    (1544 Beiträge)

    09.11.2017 17:27 Uhr
    Mag sein...
    ... das es in diesem Fall eventuell kontraproduktiv war den Vertrag vorzeitig zu verlängern. Kann aber auch eben nicht so sein, oder? Außerdem könnte es ein Signal für die anderen Jungen sein, den Verein eben nicht bei den ersten Angeboten zu verlassen. Deshalb war ich ziemlich euphorisch als ich die Meldung las.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   auchmalsenfdazu
    (3045 Beiträge)

    09.11.2017 16:43 Uhr
    naja
    der Verein wird schon so schlau sein, eine angemessene Summe reinzuschreiben.

    Wenn im Sommer 18 ein Verein anklopft und er hätte noch ein Jahr Laufzeit hier, wäre das für den anderen Verein deutlich günstiger, als wenn er hier noch 3 Jahre Vertrag hat.

    Und bis Sommer 2018 wird er nicht soooo einschlagen, dass ein Erstligist ihn unbedingt für seine Stammelf haben will. Das sieht 2019, 2020 vielleicht anders aus.

    Also , alles richtig gemacht. Was gibt es an dieser Meldung überhaupt zu bruddeln ? Wir kennen nicht die Konditionen des neuen Vertrags und der Spieler ist entgegen anderslautender Gerüchte weiterhin auch über die Saison hinaus bei uns, wenn nicht ein anderer Verein richtig Asche auf den Tisch legt.

    Alles bestens
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben