50  

Karlsruhe Viele neue Gesichter: KSC startet in Saisonvorbereitung

Für Selcuk Alibaz ging am Mittwochnachmittag ein Kindheitstraum in Erfüllung. Schon in jungen Jahren wollte der Fußballprofi für den Karlsruher SC spielen. Beim Trainingsauftakt der Blau-Weißen zur neuen Saison stand der 22-Jährige nun mit auf dem Platz.

Alibaz konnte beim ersten Training mit seiner neuen Mannschaft dann auch gleich einen Eindruck bekommen, dass die KSC-Fans auch trotz des bitteren Abstiegs in die Dritte Liga weiterhin zu ihrem Verein stehen. Rund 800 Zuschauer waren gekommen, um die erste Einheit nach der Sommerpause zu beobachten und einen Blick auf die Neuzugänge zu werfen. "Es war ein lockerer Aufgalopp, wir haben viel spielen lassen", so KSC-Coach Markus Kauczinski, "damit sich die zahlreichen Zuschauer einen Eindruck machen konnten. Man hat gesehen, dass wir gute Jungs geholt haben, die kicken können."

Neben dem 22-jährigen Mittelfeldspieler, der von Jahn Regensburg in den Wildpark kam, waren Rouwen Hennings (FC St. Pauli), Karim Benyamina (FSV Frankfurt), Danny Blum (SV Sandhausen), Elia Soriano (Eintracht Frankfurt II), Martin Stoll (Dynamo Dresden), Christoph Sauter (1. FC Nürnberg) und Philipp Klingmann (1899 Hoffenheim) mit auf dem Trainingsplatz. Simon Brandstetter (SC Freiburg) fehlte beim ersten Training wegen eines grippalen Infekts ebenso wie Jan Mauersberger (VfL Osnabrück), der noch in Urlaub ist und wohl am Freitag zum KSC stößt.

In Dirk Orlishausen, Mathias Moritz, Sebastian Schiek, Dennis Kempe, Steffen Haas und Patrick Dulleck waren sechs bekannte Gesichter mit dabei. Dazu will Trainer Kauczinski mit Kevin Akpoguma, Alexander Schoch, Mario Müller, Lukas Cambeis und Silvano Varnhagen einigen jungen Spielern die Chance geben, die Sommervorbereitung bei den Profis zu bestreiten. Gaetan Krebs (private Gründe) und Hakan Calhanoglu (Sonderurlaub nach Nationalmannschaftseinsatz) fehlten am Mittwoch noch.

Auch im Trainerstab müssen sich die Fans an Veränderungen gewöhnen: Neuer Torwarttrainer ist Kai Rabe, Ulf Häfelinger wird Mentalcoach und als Athletiktrainer fungiert zukünftig Marc Lorius.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (50)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!